Mittwoch, April 25, 2018

Meine Meinung zu "Marthas Mission" von Kerry Drewery


WERBUNG!
11,99 
inkl. MwSt
Verkauf erfolgt durch DigitalStores GmbH
DOWNLOAD-GRÖSSE 2 MB
BASTEI ENTERTAINMENT
eBOOK-ePUB
JUNGE ERWACHSENE
496 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 14 JAHREN
ISBN: 978-3-7325-5700-4
ERSTERSCHEINUNG: 23.02.2018





Sie fragten mich, ob ich den Verstand verloren hätte. Wieso hast du die Schuld auf dich genommen?’ Ich antwortete nicht. Ich hielt meinen Mund und versuchte nicht hinzuhören, während sie mir die Haare abrasierten, mir befahlen, mich auszuziehen, und zusahen, wie ich den weißen Gefängnisoverall überstreifte. Und jetzt sitze ich hier in Zelle 1.
Martha konnte im letzten Moment aus Zelle 7 entkommen. Aber sie ist noch lange nicht in Sicherheit, denn die korrupte Regierung verfolgt jeden ihrer Schritte und lässt sie nicht aus den Augen. Ausgerechnet ihr Freund Isaac hat ihren Platz im Todestrakt eingenommen. In diesem perfiden Spiel auf Leben und Tod muss nun er dieselben Qualen wie Martha durchleiden. Die Chancen, Isaac zu befreien, verringern sich jedoch mit jedem Tag. Die Regierung ist ihnen dicht auf den Fersen. Immerhin stehen Martha die Anwältin Eve, ihr Sohn Max und Richter Cicero zur Seite. Gemeinsam schmieden sie einen Plan, um Isaacs Leben zu retten, und legen sich dabei mit der Regierung der Vereinigten Staaten an. (Inhaltsangabe und Cover vom Verlag)


DAS IST Martha Elizabeth Honeydew!

Der zweite Teil geht nahtlos weiter. Ebenso meine Begeisterung. 
Martha hat es im ersten Teil geschafft, der Todeszelle zu entkommen. Denkt man nun Martha ist ein freier Mensch, so wird man bald eines Besseren belehrt. Was hilft es Martha, wenn Isaac den Mord an seinem Vater gesteht, wenn danach aus ihr eine Gejagte wird? 
Auch dieses Mal war ich mehr wie einmal fassungslos, ob der Sensationslust der Menschen, die sich ihrer Grausamkeit längst nicht mehr bewusst sind. Eigenes Denken ist ihnen abhanden gekommen. Der Wahrheit auf den Grund gehen ist ihnen zu unbequem. 
Doch, es gibt auch Menschen, die sich für wahre Gerechtigkeit einsetzten.
Martha musste viele Verluste hinnehmen. Auch in diesem Band bleibt ihr nichts erspart. Die Zeit läuft ihr davon. Sie muss ihre große Liebe Isaac aus dem Todestrakt retten. Aber wie? Da bekommt sie von einem Menschen Hilfe angeboten, dem sie eigentlich nicht über den Weg traut. Die Regierung ist ihr auf den Fersen. Sie kann sich nirgends sehen lassen. Martha ist müde. Martha hat Hunger. Martha will Geborgenheit. Martha will zu Isaac. Martha ist doch noch ein junges Mädchen!!! Aber die Regierung will etwas Anderes für sie!

DAS IST ISAAC PAIGE!
Isaac ist zwar überglücklich Martha mit seinem Geständnis gerettet zu haben, spürt aber nun am eigenen Leib, was Martha in den Zellen mitmachen musste. Er weiß nicht was aus ihr geworden ist. Ihm gehen viele Gedanken durch den Kopf. Was wird aus ihm nach seinem Tod? Kommt er vielleicht als Käfer oder Kakerlake zurück? Er hat Angst. In der einen Zelle schwitzt er-in der der nächsten friert er. Die Zelle 7 rückt immer näher. Isaac ist verzweifelt. Isaac will Geborgenheit. Isaac will zu Martha. Isaac ist doch noch eine Junge!!! Aber auch mit ihm hat die Regierung anderes im Sinn.


Wir begegnen sämtlichen Protagonisten aus dem 1. Band. Martha ist ein mutiges junges Mädchen, wegen der ich das eine oder andere Mal ein paar Tränen vergossen habe. Auch Isaac geht einem sehr zu Herzen. 
Man kann es nicht fassen, was man mit blutjungen Menschen macht. Wie man sich unbequemer Bürger entledigt erinnerte mich ein bisschen an eine Zeit, aus der eigentlich jeder gelernt haben sollte. 
"Death is Justice!" Eine Fernsehsendung die Zuschauer über das Schicksal anderer Menschen entscheiden lässt! Wer Band 1 gelesen hat weiß, dass es kein Gericht und Anwälte mehr gibt. Das erledigen nun Zuschauer und eine Jury!

Der flüssige Schreibstil und das spannende Thema haben mich wieder durch die Seiten rasen lassen.
Der Cliffhanger am Ende hätte eigentlich Zelle 7 verdient .....
Schwarzer Humor kommt in der Geschichte nicht vor. Aber bei mir bricht er nun aus! Ich warte nun sehnsüchtig auf das Finale.

Unbedingt lesen!!! 


Kerry Drewery ist Autorin für Kinder- und Jugendbücher. Zelle 7 ist der erste ihrer Titel, der auf Deutsch übersetzt wird. Die Geschichte über ein Justizsystem, das ad absurdum geführt wurde und eine Gesellschaft, in der eine Fernsehshow über die Urteile für Straftäter entscheidet, wird in einem zweiten Band (Seven Days) fortgesetzt, der voraussichtlich 2018 ebenfalls im ONE-Programm erscheint. (Text vom Verlag)






Kommentare:

  1. Hallo liebe Gisela,
    das Buch hört sich ja mega cool an.
    Freut mich, dass Du so angenehme Lesestunden damit verbracht hast.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Andrea

      Ich habe beide E-Books sehr genossen. Das sind wirklich Bücher, die ich in mindestens 2 Tagen durch habe.

      Liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen

Achtung DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen und bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden (z. B. für ein Gewinnspiel).