Samstag, Januar 13, 2018

Giselas Samstagsfragen, 13,01,2018





















Samstag! Wochenende! Und ich bin natürlich wieder neugierig. Wenn Ihr Lust habt mitzumachen, hinterlasst einen Link in den Kommentaren. Ich starte dann zum Gegenbesuch. Meinen Banner dürft Ihr gerne für Eure Beiträge mopsen.

Welche Bücher habt ihr euch für den Januar vorgenommen?



Das mit dem Vornehmen ist bei mir immer so eine Sache. Mir kommen doch tatsächlich immer wieder andere tätowierte Bäume (Bücher) in die Quere! Aber, ich nenne jetzt mal Bücher, von denen ich im Moment annehme, das ich sie in der zweiten Hälfte vom Januar lesen werde. Ich hoffe, dass es mehr werden. Aber, heute zeige ich mich mal bescheiden :-) Von Juli Zeh habe ich bereits "Unterleuten" gelesen. Ich fand es einfach nur genial. Anna Quindlen kenne ich noch nicht. Ich hoffe, der Klappentext hält was er verspricht.

Und Ihr so? Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. Lasst es Euch gut gehen. 




Sie sind desillusioniert und pragmatisch, und wohl gerade deshalb haben sie sich ‎erfolgreich in der Gesellschaft eingerichtet: Britta Söldner und ihr Geschäftspartner Babak Hamwi. Sie haben sich damit abgefunden, wie die Welt beschaffen ist, und wollen nicht länger verantwortlich sein für das, was schief läuft. Stattdessen haben sie gemeinsam eine kleine Firma aufgezogen, "Die Brücke", die sie beide reich gemacht hat. Was genau hinter der "Brücke" steckt, weiß glücklicherweise niemand so genau. Denn hinter der Fassade ihrer unscheinbaren Büroräume betreiben Britta und Babak ein lukratives Geschäft mit dem Tod.

Als die "Brücke " unliebsame Konkurrenz zu bekommen droht, setzt Britta alles daran, die unbekannten Trittbrettfahrer auszuschalten. Doch sie hat ihre Gegner unterschätzt. Bald sind nicht nur Brittas und Babaks Firma, sondern auch beider Leben in Gefahr...

"Leere Herzen" ist ein provokanter, packender und brandaktueller Politthriller aus einem Deutschland der nahen Zukunft. Es ist ein Lehrstück über die Grundlagen und die Gefährdungen der Demokratie. Und es ist zugleich ein verstörender‎ Psychothriller über eine Generation, die im Herzen leer und ohne Glauben und Überzeugungen ist.




Warum man manchmal den Ort, den man liebt, verlassen muss, um sich selbst zu finden

Seit Generationen leben die Millers in Miller's Valley. Doch jetzt soll der Fluss, an dem das Örtchen liegt, zu einem Wasserreservoir gestaut, das ganze Tal geflutet werden. Während der Tag näher kommt, an dem ihre Heimat für immer verschwinden wird, erinnert Mimi sich an ihre Kindheit und Jugend in Miller's Valley und wie sie den Mut fand, ihren eigenen Weg zu gehen.

Eine kraftvolle, emotionale Geschichte über eine Familie und eine Dorfgemeinschaft, die sich unabwendbaren Veränderungen stellen muss; über sonnendurchflutete Kindheitstage, Wachstumsschmerzen und die Kunst, sich selbst und eine neue Heimat zu finden. Unsere Jahre in Miller's Valley erinnert uns daran, dass der Ort, an dem wir aufgewachsen sind, und die Menschen darin zwar verschwinden mögen, aber in unserem Herzen auf immer weiterleben.










Kommentare:

  1. Hallo Gisela

    Da ich noch wach bin dachte ich, ich mache meinen Beitrag gleich mal fertig :)

    Hier ist mein Beitrag

    Deine beiden Bücher kannte ich bisher noch nicht, aber "Unsere Jahre in Miller´s Valley" klingt ziemlich interessant, allerdings scheint es auch sehr emotional zu werden.

    Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Sabrina

      Ich denke auch, dass Unsere Jahre in Miller´s Valley emotional ist. Mal schauen wie weit ich kommen.

      Liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen
  2. Huhu,

    deine Bücher reizen mich nicht. Ich verlinke einfach mal meine Leseplanung für Januar:

    https://lesekasten.wordpress.com/2018/01/01/leseplanung-januar-2018/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte mir auch mal 4-5 Bücher rausgesucht, die ich demnächst lesen wollte, aber nicht mal das habe ich geschafft. Deshalb habe ich das Planen aufgegeben.
    Selbst bei "Mansfield Park", das ich jetzt lesen wollte, ist mir ein Buch dazwischen gekommen, das ich jetzt unbedingt vorher lesen möchte: "Ein Baum wächst in Brooklyn" von Betty Smith. Habe ich gestern erst im Buchladen abgeholt.
    Mal schaun, ob Deine Planung bestehen bleibt :-)

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne, wir können uns die Hand schütteln.

      Hab ein schönes Wochenende :-)

      Löschen
  4. Ich habe keine feste Planung - ich will dieses Jahr den Zufallsgenerator ausprobieren. Das erste Buch das er mir auswählte - Alex Flinn - Kissed - war auch ein guter Griff - aber hier mehr. https://wp.me/p3Nl3y-7BY
    Schönes Wochenende Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie funktioniert der Zufallsgenerator?

      Löschen
    2. Ich habe diesen hier genommen: https://www.matheretter.de/rechner/zufallsgenerator

      Da habe ich dann die Autoren eingefügt, und wenn ich mehrere Bücher davon habe, dann die Bücher.
      LG

      Löschen
    3. Danke. Das schaue ich mir morgen mal genauer an.

      Löschen
  5. Eigentlich nur das was ich aktuell lese. Im Moment ist es ein bisschen fade . ich hoffe es wird noch .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß Heidi. Hoffe dass das Buch für dich besser wird :-)

      LG, Gisela

      Löschen
  6. Hallo Gisela, ich mache heute zwar nicht mit, aber über beide Bücher findest Du eine Rezension auf meinem Blog. Lesen immer auf eigene Gefahr ;-) ,,,
    GLG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,

      Bekomme ich eine Gefahrenzulage :-)))))

      Liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen
    2. DU auf jeden Fall ! Eine neue Empfehlung 😛
      GLG Angela

      Löschen
  7. Hallo Gisela,
    ich bin gerade über deine Samstagsfragen gestolpert und habe gleich mal mitgemacht. :)
    Hier ist mein Beitrag: https://mellamacabre.com/2018/01/13/giselas-samstagsfragen-welche-buecher-habt-ihr-euch-fuer-den-januar-vorgenommen/
    Liebe Grüße
    Mella

    AntwortenLöschen

Achtung DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen und bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden (z. B. für ein Gewinnspiel).