Samstag, Juli 08, 2017

Sonntags bei Gisela und Manuela. Wir bauen auch Euren SuB ab! 09.07.2017



Die Manuela von Mamenus Bücher und ich stellen jeden Sonntag 3 Bücher vor. Manuela wählt welches Buch ich lesen soll.Umgekehrt entscheide ich für Manuela.
Gerne dürft Ihr mitmachen. Wenn Ihr keinen Sonntagspartner habt, entscheiden wir für Euch!




Klappentext: 

Die Glücksphilosophie des Facebook-Stars

Wo bitte geht's zum Glück? Zur sprudelnden Lebensenergie, zum positiven Grundgefühl, zum Schweineglück? Aus der Hirnforschung wissen wir: Glück ist kein Zufall. Wir selbst können wesentlich dazu beitragen, dass das Glück uns einholt und dauerhaft Einzug in unser Leben hält. Elmar Rassi musste als Junge aus seiner Heimat Aserbaidschan fliehen. Nachdem ihm in Deutschland ein zweites Leben geschenkt worden war, beschäftigte er sich jahrelang mit den Gesetzmäßigkeiten des Glücks. Aus diesen Forschungen und eigenen Erfahrungen stellt er zehn universelle Glücksregeln auf, die uns helfen, Lebensfreude, Liebe und innere Zufriedenheit zu finden.





So, liebe Manuela. Und jetzt kommst du! :-) Was soll ich lesen?
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag. Lasst es Euch gut gehen.

Ich veröffentliche heute schon, weil ich morgen erst Abends Zeit habe.

Giselas Samtagsfragen, 08.07.216


Heute habe ich wieder eine Frage/n an Euch!
Gerne dürft Ihr bei dieser Aktion mitmachen und den Banner benutzen. In den Kommentaren könnt Ihr Euren Link hinterlassen.

Ich lese immer wieder von Blogs, die sich verabschieden oder eine Zeit pausieren. 
Im Leben gibt es ja auch noch was Anderes als Bücher. 

Meine heutige Frage: Wenn Eure private Situation, (oder Leseflaute,) Euch am Bloggen hindert, würdet Ihr auf längere Zeit pausieren oder den Blog endgültig schließen?

Wenn ich manchmal wenig Zeit habe, gibt es halt einfach weniger Blogeinträge von mir. Zuviel ist mir das Bloggen bisher nicht geworden. Oftmals komme ich mit dem Lesen nicht hinterher. Ich nehme mir bestimmte Bücher vor. Jedoch besteht das Leben nicht nur aus Büchern. Andere Aktivitäten haben schon mal Vorrang. Natürlich kann auch eine Krankheit das Bloggen stark behindern; eventuell sogar unmöglich machen. 

Meinen Blog würde ich nicht endgültig schließen. Nur wenn es gar keine andere Möglichkeit gibt. In einem Blog hängt ja sehr viel Arbeit. Es hat ja auch eine Zeit lang gedauert, bis ich meine netten Leser bekommen habe. Nochmal bei Null anfangen möchte ich nicht. Ich würde jedoch Bescheid geben, wenn ich längere Zeit nicht bloggen kann/will. Ich schätze so ein Statement auch bei anderen Bloggern. So weiß man, dass ansonsten bei der Person alles in Ordnung ist. Selbst wenn man viele Blogger nicht persönlich kennt, hat man zu einigen regen Kontakt. Das möchte ich nicht mehr missen.  Also, warum einen Blog schließen? Er frisst ja kein Brot. :-) 

Auf Eure Antworten bin ich sehr gespannt.
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. Lasst es Euch gut gehen.


Quelle influenza bookosa auf Facebook.