Montag, Januar 30, 2017

Blogparade! Das Buch, der Autor und du! Von BookPrincess ins Leben gerufen.


Gerne mache ich bei der Blogparade mit, die BookPrincess ins Leben gerufen hat.
Worum geht es bei dieser Blogparade? 
Hier geht es um BücherAutoren und um dich, den Leser oder Blogger.
Du beantwortest einfach die unten stehenden Fragen in einem eigenen Blogbeitrag, dabei darfst du mich natürlich gerne verlinken.
Zeit dazu hast du vom 01. Februar bis zum 01. März 2017.

Den Link könnt Ihr bei BookPrincess in den Kommentaren posten.




                                                       Das Buch




Es muss kein bestimmtes Buch sein. Wen jemand ein Buch in der Bahn intensiv liest, weckt es automatisch meine Neugier. Als ich einmal mit der Bahn fuhr fragte ich eine Frau was sie liest. In dem Abteil war es sehr laut. Harry Potter war die Antwort.





Shantaram von Gregory David Roberts. Die wahre Geschichte spielt in Indien. Der Autor hat dort einige Zeit in den Slums gelebt. Slums sind für mich sehr ungewöhnlich, da in Deutschland ja sogar die Ärmsten meist besser leben und wohnen. Ich kenne sie ja nur aus Dokumentationen und Berichten. Das Buch hat mich wahnsinnig gut unterhalten.


                                                       Der Autor




Vor Jahren habe ich Joy Fielding entdeckt. Ich war in der Sauna und eine Bekannte war nicht ansprechbar. Sie hatte ein Buch gelesen und alles ringsherum nicht mehr wahrgenommen. Ich konnte ihr aber den Titel entlocken: >>Lauf Jane lauf.<< Joy war ein paar Jahre lang meine Lieblingsautorin. Jetzt ist es Jojo Moyes. Ich habe sie in der Buchhandlung entdeckt. Mir gefiel das Cover und der Klappentext von >>Ein ganzes halbes Jahr.<<




Ein ganzes halbes Jahr!

                                                       Du



Ich bin sehr stolz auf >>Das Schiff des Theseus.<< Es hat eine total orginelle Aufmachung und besteht eigentlich aus zweierlei Geschichten. Eunmal die Hauptgeschichte und am Rand Notizen. Die Notizen ergeben eine eigene Geschichte. Ich weiß nur noch nicht, wie ich das Buch am besten lese. Erst die Hauptgeschichte komplett und dann die Randbemerkungen ... oder beide immer zusammen? Vielleicht hat jemand das Buch schon gelesen und hinterlässt mir einen Kommentar. Das wäre toll.




Lustig, unternehmungsfreudig, Kinderlieb, Tierlieb und zuverlässig.


Jetzt bin ich so richtig auf Eure Beiträge gespannt!

Liebe Grüße,
Gisela

Hie mal ein paar Bilder von meinem besonderen Buch.



Bei diesem Trailer könnt Ihr das Buch genauer ansehen. Buchtrailer Kiwi-Verlag

Montagsfrage, 30.01.2017



Heute mache ich wieder bei der Montagsfrage mit.  Buchfresserchen stellt heute diese Frage: 

Hast du bestimmte Bücher aus deiner Kindheit die schöne Erinnerungen hervorrufen?

Ohja! Die habe ich. Als erstes mal mein Märchenbuch von den Gebrüdern Grimm. Ich war von den Geschichten regelrecht fasziniert. Besonders Schneewittchen hatte es mir angetan. Es war Sommer und wir mussten immer Punkt 19 Uhr im Bett sein. Meine Brüder schimpften. Sie wollten aufbleiben und Fernsehen. Mir kam das gerade Recht. Ich konnte in Ruhe mein Märchenbuch lesen.

Später dann die fünf Freunde und die Arnoldkinder von Enid Blyton. Die Abenteuer, die die Kinder erlebt haben, bescherten mir spannende Lesestunden. Ich kann mich noch gut erinnern, dass die Kinder immer haufenweise Proviant dabei hatten und ich beim Lesen stets hungrig wurde. Meine Mutter war sehr erstaunt. Sie konnte mich irgendwie nicht mehr satt bringen :-)))
Ich habe ihr nie erzählt, dass mein übergroßer Appetit an den Büchern lag.

Auch an Rin Tin Tin kann ich mich noch gut erinnern. Erst war ich enttäuscht, dass ich dieses Buch geschenkt bekam. Dann hatte es mich doch total gefesselt. Zu dieser Zeit war gerade meine Oma aus dem Saarland zu Besuch. Das war für mich ein besonderes Ereignis, da ich sie nicht oft sah. Ich kann mich zwar an den Inhalt des Buches nicht mehr so erinnern, aber an die Oma.

Leider, leider habe ich als Teenager meine Bücher verschenkt! Aber, das Märchenbuch habe ich heute noch!
An Bilderbücher kann ich mich nicht mehr erinnern. Fix und Foxi Heftchen usw. haben mich nie interessiert. Bussibärchen gefiel mir eine Zeit lang.

Und wie war das bei Euch so? Welches Buch- oder Bücher ruft bei Euch schöne Kindheitserinnerungen wach?

Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
Lasst es Euch gut gehen.