Freitag, September 01, 2017

Meine Neuzugänge im August 2017.

"Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde." Jean Paul

Die kleine Buchhandlung Nightingale Books hat Emilia von ihrem geliebten Vater übernommen. Im Herzen des verschlafenen Städtchens Peasebrook ist sie eine Begegnungsstätte für die unterschiedlichsten Menschen mit ihrem Kummer und ihren Träumen. Doch Julius Nightingale war ein großer Buchliebhaber und kein Buchhalter – der Laden steht kurz vor dem Ruin. Emilia bleiben nur wenige Monate, um diesen besonderen Ort vor einem Großinvestor zu retten. Denn nicht nur sie findet hier Freundschaft und Liebe …

»Ein großartiges Roman über die Kraft von Büchern und Geschichten.« The Sun on Sunday


Warum man manchmal den Ort, den man liebt, verlassen muss, um sich selbst zu finden

Seit Generationen leben die Millers in Miller's Valley. Doch jetzt soll der Fluss, an dem das Örtchen liegt, zu einem Wasserreservoir gestaut, das ganze Tal geflutet werden. Während der Tag näher kommt, an dem ihre Heimat für immer verschwinden wird, erinnert Mimi sich an ihre Kindheit und Jugend in Miller's Valley und wie sie den Mut fand, ihren eigenen Weg zu gehen.

Eine kraftvolle, emotionale Geschichte über eine Familie und eine Dorfgemeinschaft, die sich unabwendbaren Veränderungen stellen muss; über sonnendurchflutete Kindheitstage, Wachstumsschmerzen und die Kunst, sich selbst und eine neue Heimat zu finden. Unsere Jahre in Miller's Valley erinnert uns daran, dass der Ort, an dem wir aufgewachsen sind, und die Menschen darin zwar verschwinden mögen, aber in unserem Herzen auf immer weiterleben.

Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg – Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. Ein mitreißendes Jugendbuch von Bestsellerautorin Rainbow Rowell über die erste Liebe – in der Fantasie und im echten Leben.

Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...




Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen. 

Das Blut ist nicht deines. 
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist. 
Halte dich fern von Adler und Einhorn ... 

Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen? 

Bestseller-Autorin Ursula Poznanski schickt ihre Heldin durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas, die ebenso im Dunkel liegen wie Nikas Erinnerungen an die letzten zwei Tage. Ein unlösbar scheinendes Rätsel, ein monströser Verrat und die geheimnisvollen Symbole des mittelalterlichen Siena bilden das Gerüst dieses exzellenten Psychothrillers

Mehr Infos und Hintergründe zum Buch unter: 
www.aquila-buch.de


So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie
Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.
"Ein wenig Leben" handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe – ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Immer tiefer werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten. "Ein wenig Leben" ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe. Es begibt sich an die dunkelsten Orte, an die Literatur sich wagen kann, und bricht dabei immer wieder zum hellen Licht durch.

Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht - und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin. 



*** Ein überraschendes, fesselndes Abenteuer und eine wunderschöne Liebesgeschichte! *** 
Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.




In ihrem Bestsellerroman ›Der Gott der kleinen Dinge‹ erzählt Arundhati Roy die schillernde Geschichte einer Familie, die an einer verbotenen Liebe zerbricht. Als die 31-jährige Rahel nach vielen Jahren zurückkehrt in ihr Heimatdorf im südindischen Kerala, ist nichts mehr, wie es einst war. Die Konservenfabrik der Familie verfallen, die geliebte Mutter tot, der Zwillingsbruder verstummt. Zurückgeblieben sind nur die Erinnerungen an eine Kindheit am Fluss, an die bewundernde Liebe zu Velutha, dem dunklen Angestellten ihrer Großmutter, und an einen tragischen Tag im Jahr 1969, der alles veränderte. Eine magische Geschichte vor dem Hintergrund der politischen Umbrüche Indiens.



Ein Anruf der Anwaltskanzlei Rogers & Rogers verändert schlagartig das Leben des Literaturprofessors Samuel Anderson . Er, der als Kind von seiner Mutter verlassen wurde, soll nun für sie bürgen: Nach ihrem tätlichen Angriff auf einen republikanischen Präsidentschaftskandidaten verlangt man von ihm, die Integrität einer Frau zu bezeugen, die er seit mehr als zwanzig Jahren nicht gesehen hat. Ein Gedanke, der ihm zunächst völlig abwegig erscheint. Doch Samuel will auch endlich begreifen, was damals wirklich geschehen ist. - Ein allumfassender, mitreißender Roman über Liebe, Unabhängigkeit, Verrat und die lebenslange Hoffnung auf Erlösung, ein Familienroman und zugleich eine pointierte Gesellschaftsgeschichte von den Chicagoer Aufständen 1968 bis zu Occupy Wall Street.

»Er ist die Sonne und ich bin der Mond.«

SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.




Ich habe noch mehr Neuzugänge in Form von E-Books und Hörbüchern. Die stelle ich am Wochenende vor. 

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag. Das Wetter lädt zum Lesen ein.







Kommentare:

  1. Das erste Buch habe ich auch . Werde ich wohl nächste Woche lesen:) Aktuell quäle ich mich gerade durch eins wo ich hoffe das es sich noch bessert ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe aber bei "Liebe zwischen den Zeilen" mittlerweile schon einige schlechte Meinungen gelesen. Ich bin gespannt.

      Liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen
  2. Aaahhhh, überall sehe ich das neue Poznanski-Buch :D Ich muss es mir jetzt auch endlich zulegen.
    Viel Spaß mit deinen Neuzugängen!
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich besitze alle Bücher der Autorin. Die meisten liegen noch auf dem SuB! Das wird sich bald ändern. Mit Aquila werde ich beginnen.

      Liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen
  3. Hallo Gisela

    "Aquila" war auch ein Neuzugang bei mir im August :) Ich hoffe, ich komme dazu, das Buch dann auch diesen Monat zu lesen.

    Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina.

      Ich lese Aquila eiskalt dieses Wochenende. Normalerweise wären andere Bücher dran. Darf ruhig noch länger regnen. Dann hab ich mehr Lesezeit :-)

      Liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen
    2. Ich habe gerade eine Leserunde, ansonsten hätte ich vielleicht auch schon zu "Aquila" gegriffen :) Ich bin wirklich gespannt darauf, weil ich jetzt schon viele gute Meinungen dazu gehört habe, aber auch einige negative.

      Löschen
  4. Guten morgen Gisela, eine schöne Auswahl hast Du getroffen! Das Buch von Anna Quindlen habe ich auch auf meinem Stapel. *Ein wenig Leben* wartet schon lange auf dem Reader auf mich und der Autor Arundhati Roy liest demnächst in Göttingen beim Literaturherbst. Wenn ich noch Karten bekomme, bin ich dabei...*Liebe zwischen den Zeilen würde ich auch gerne lesen. Ich frag mal nach beim Bloggerportal,,,
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela

      Arundhati ist eine indische Autorin. Ich beneide dich darum und wünsche die viel Glück mit den Karten.
      Liebe zwischen den Zeilen hab ich in der Buchhandlung gesehen und gleich mitgenommen. Ein wenig Leben habe ich bereits als Hörbuch gehört und möchte es unbedingt auch noch lesen.

      Ganz liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen
  5. Hallo Gisela,

    wow, war für eine exquisite Auswahl! "Fangirl" könnte auch etwas für mich sein. "Ein wenig Leben" schreckt mich auf Grund des Umfangs, aber interessieren würde es mich schon.

    "Liebe zwischen den Zeilen" habe ich ja schon gelesen.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein wenig Leben hast du mit Sicherheit schneller durch als du denkst. Fangirl werde ich nächstes Wochenende mehr dazu sagen können. Liegt schon auf dem Nachtisch.

      Liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen
  6. Liebe Gisela,

    na, da ist ja dein eh schon großer Sub wieder fleißig gewachsen! ;)) Bei einigen musst du aber erst den 1. Teil lesen, wie bei Sarah J. Maas oder Mary Pearson? Oder hast du diese beiden mittlerweile geschafft?

    Dann wünsche ich dir eine gemütliche Lesezeit am Wochenende und mit Aquila! Bin gespannt, was du dazu sagst, die Meinungen gehen ja doch stark auseinander.

    Liebe Grüße von Conny ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny

      Ich weiß schon, wo ich den 1. Teil lesen muss :-))))

      Ja, ich bin auch gespannt auf Aquila. Erst lese ich Susannas neues Buch fertig.

      Ganz liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen