Montag, September 11, 2017

Interview mit Britta Orlowski & Buchvorstellung

Heute darf ich die liebe Britta Orlowski auf meinem Blog begrüßen. Britta hat eine neue Ausgabe ihrer erfolgreichen ST. Elwine Reihe harausgebracht. Spätsommersprossen - St. Elwine 5! Ich habe mir natürlich die Spätsommersprossen sofort auf meinen Reader geladen. Das Taschenbuch erscheint am 25. September 2017!
Das ist nicht das erste Interview,  welches ich mit Britta führe. Darum habe ich mir dieses Mal ganz andere Fragen überlegt. 









Wir beide haben uns schon mal auf der Frankfurter Buchmesse getroffen. Telefoniert haben wir auch schon. Also, ein kleines bisschen kennst du mich. Wenn du mich als Protagonistin für St. Elwine einsetzen würdest, welcher Charakter wäre ich und warum?


Britta Orlowski findet Ihr auch auf Facebook!


Hm, okay, das ist schwierig. Ich denke, du wärst eine sehr nette Nachbarin, die hilft, wenn sie kann, die gerne über Bücher schwatzt, Kundin im Buchladen ist, gern mit Flo einen Tee trinkt. Ich denke, ich muss einen Postshop in St. Elwine erfinden. Und im 6. Band ist das gar nicht so abwegig, denn es wird ein Weihnachtsroman werden. Ich werde mir mal entsprechende Notizen machen.

Wenn du eine neue Serie schreiben würdest, in der deine Fans Protagonisten wären, wie würdest du diese Reihe nennen? 

Was hast du nur dieses Mal für schwierige Fragen ausgesucht? Aber es ist irgendwie spannend. Es ist nicht so, dass ich nicht bereits Charakterzüge meiner Fans für Protagonisten verwendet habe. Einige hatten auch Ideen für bestimmte Szenen. Es ist immer eine Mischung vieler Faktoren.  Aber eine konkrete neue Reihe mit der oben genannten Konstellation kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Was daran liegt, dass ich nicht gern konstruiere. Ein kleines bisschen schon, natürlich, anders geht es ja nicht, aber im Groben habe ich eher Tagträume oder Visionen, wenn man das so nennen darf, ich sehe eine Art Film vor meinem geistigen Auge und weiß plötzlich: Das ist die neue Story. Und alles andere ergibt sich dann irgendwie.

Wenn du  dein Leben nochmal  von vorne beginnen könntest, was würdest du anders machen?

Mein Kind an einem bestimmten Tag, zu einer bestimmten Uhrzeit nicht mehr vom Hof fahren lassen, denn dann hätte ich den Unfall verhindert und er wäre zu mir zurückgekehrt.


Wie stark hat dich deine Kindheit geprägt?

Unglaublich stark. Ich habe wunderbare Nestwärme erfahren und meine Eltern haben mir großes Vertrauen entgegengebracht. Dadurch glaube ich an das Gute im Menschen und wurde zu einer Person ohne Minderwertigkeitskomplexe. Das finde ich schön, mit mir im Reinen zu sein. Ich traue mir vieles zu, kenne aber auch meine Grenzen, ohne dass ich es schlimm finde, beispielsweise ein Morgenmuffel zu sein.

Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?

Ich glaube, und vor allem ist es meine größte Hoffnung, geliebte Seelen wiederzutreffen. Denn sonst erscheint mir das einzelne Leben doch recht sinnlos. Ich schöpfe jeden Tag immer nur Kraft daraus zu hoffen, mein Kind eines Tages wieder im Arm halten zu können.  Ansonsten werde ich zerbrechen.

Welche Dinge können dir Angst machen?

Ein weiterer Verlust geliebter Menschen. Ich bin nicht mehr sehr stark und kann meine Trauer nur in Schach halten, wenn es mir gut geht, ich ein gewisses Wohlempfinden erlebe. Ist das nicht der Fall, beginnt der Schmerz von neuem und das macht mir Angst. Langes Leiden, Siechtum und Terror und Krieg machen mir ebensolche Angst.

Welche Eigenschaften besitzt du, die dich zu einer guten Freundin machen?

Loyalität, Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft

Bist du offen für Kritik? Wer darf dir jederzeit seine ehrliche Meinung sagen?

Ja, ich bin offen für Kritik. Meine Familie, dazu gehören natürlich auch meine Eltern und meine Lektoren.

Was zeichnet deine Heimatstadt aus? Welcher Ort käme für dich noch in Frage? 

Ich lebe auf dem Lande und denke, Heimat ist da, wo das Herz wohnt. Ich liebe die Havel und brauche ihren Anblick. Früher wollte ich immer am Meer wohnen oder wenigstens ein Wassergrundstück haben. Das hat sich nicht erfüllt, aber in wenigen Gehminuten bin ich am Wasser. Außerdem lautet ein russisches Sprichwort:  Heimat ist da, wo deine Toten begraben liegen. Also kommt für mich kein anderer Ort mehr infrage. Es sei denn, ich werde dazu gezwungen, aber ich glaube nicht, dass es funktionieren würde.

Du arbeitest in einem Bücherladen. Welches Genre  wandert dort am häufigsten über den Ladentisch?

Leider habe ich diesen Job verloren. Kann aber auf fast zehn Jahre im Buchhandel zurückblicken. Krimis und Frauenromane gehen am besten.

Jugendbücher erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Könntest du dir vorstellen eins zu schreiben?

Kann ich nicht nur, ich habe bereits zwei geschrieben und ein drittes Exposé erfasst. Mein erstes Jugendbuch erscheint im Frühjahr 2018 im Verlagshaus el Gato.

Ich begegne dir zufällig auf offener Straße. Ich bin ganz in Weiß gekleidet und stürze in eine Wasserpfütze. Was sagst du zu mir? 

„Achje.  Kann ich irgendwie helfen?“

Ich freue mich auf meinen Urlaub. Das erste Buch, welches ich dann lesen werde: Spätsommersprossen - St. Elwine 5! Was erwartet mich dieses Mal in St. Elwine?

Eine Hippie Combo zerbrach in den siebziger Jahren daran, dass ein kleines Mädchen eines der Mitglieder verschwand. Nun soll ein Revival-Konzert stattfinden, doch der Daddy der Kleinen lehnt eine Teilnahme ab. Er ist der neue Reverend von St. Elwine.

Dürfen wir uns auf weitere Bände der Reihe freuen?

Ja, zumindest noch auf den Weihnachtsband. Der Verlag hätte gern weitere Bände. Mal sehen.

Damit waren wir bei der letzten Frage angelangt. Vielen Dank Britta.

Liebe Gisela, ich danke dir für deine Treue

Hier bekommt Ihr alle Bücher von Britta: Bookshouse-Verlag



Kommentare:

  1. Liebe Gisela,
    was für ein tolles Interview, danke dafür!
    Und auch großen Dank an Britta für die offenen Antworten.
    Ich mag die St. Elwine Reihe auch sehr, muss aber zu meiner Schande gestehen, dass ich den 4. Teil auch noch nicht gelesen habe. Aber Teil 4 und 5 stehen weit oben auf meiner Leseliste. Die muss ich einfach bald lesen.

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Conny

    Ja, musst unbedingt beide Teile bald lesen.

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Gisela,

    nettes Interview, auch wenn ich die Autorin und ihre Bücher nicht kenne und das nicht ganz so meine Richting ist. Kommt aber sehr sympathisch rüber :)

    Liebe Grüße von Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Conny, probier es einfach mal mit einem E-Book aus. Kostet eins 3,99.

      1. Rückkehr nach St. Elwine
      2. Pampelmusenduft
      3. Zitronentagetes (was genau ist das?)
      4. Erdbeerpunsh
      5. Spätsommersprossen

      Liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen