Dienstag, Februar 28, 2017

Gemeinsam lesen, 28.02.2017


Heute gibt es wieder einen Beitrag zu Gemeinsam lesen.
Nadja und Steffi von Schlunzenbücher machen es möglich. Hier gehts lang zu Schlunzenbücher
Es geht darum, jeden Dienstag über das aktuelle Buch Fragen zu beantworten.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?



Ich bin auf Seite 110. Erster Satz: >>Esther?<<, fragte Farther.

Info zum Buch:

The Loney - ein verregneter, unwirtlicher Landstrich an der nordenglischen Küste. In der Karwoche des Jahres 1976 pilgert eine brüchige kleine Glaubensgemeinschaft aus London dorthin, um in der Wallfahrtskirche der heiligen Anna für ein Wunder zu beten: möge Hanny, äußerlich schon fast ein Mann, doch von kindlichem Gemüt, von seiner Krankheit erlöst werden. Dreißig Jahre später legt ein Erdrutsch bei The Loney die Leiche eines Babys frei. In Hannys jüngerem Bruder Tonto weckt dies Erinnerungen an jene Reise, die er all die Jahre tief in seinem Inneren verborgen hatte. Doch jetzt drängt die Vergangenheit mit Macht an die Oberfläche und droht, ihm den Boden unter den Füßen wegzureißen. Dieser ungewöhnliche, faszinierende Roman erweckt mit stilistischer Brillanz und einem virtuosen Gespür für Zwischentöne Charaktere und Landschaft zum Leben. Zugleich stellt er grundsätzliche Fragen nach dem Wesen von Glauben und Aberglauben, Vertrauen und Hoffnung.



3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken, Gefühle, Zitate usw.)


Die ersten paar Seiten dachte ich, das Buch wäre nichts für mich. Doch nun hat es mich gepackt. Die Geschichte wird aus der Sicht von Tonto erzählt. Sein Bruder Hanny hat das Gemüt eines kleinen Jungen und kann nicht sprechen. Die Familie der beiden ist sehr religiös. Mir kommen sie irgendwie fanatisch vor. In der Geschichte ist auch immer ein Pfarrer anwesend. (Father)
Auch ihre Freunde und Nachbarn sind sehr gläubig. Mit einer Pilgerfahrt an die nordenglische Küste, nimmt die Geschichte gewaltig an Spannung zu. In der Geschichte regnet es bisher ständig. Die Stimmung ist düster. Und ich freue mich jetzt aufs Weiterlesen!!!!


4. Welches Buch eines eher unbekannten Autors/Autorin hat dich zuletzt begeistert? (von Petras Papier und Tintenwelten)


Aus einer Laune und aus beruflichem Frust heraus willigt der berühmte Imageberater und Frauenhasser Henrik Henriksen ein, seine Küchenhilfe Lisa zu coachen und aus ihr eine begehrenswerte Frau von Welt zu machen, der alle Männer künftig zu Füßen liegen sollen. 
Als Gegenleistung dafür muss sie ein Wochenende lang Henriks erfundene Verlobte spielen und dessen boshafte Erbtante davon überzeugen, ihr Testament zu Henriks Gunsten zu ändern. 
Was Henrik nicht einkalkuliert hat, ist Lisas Widerspenstigkeit und ihr unberechenbares Temperament. Kein Wunder also, dass an diesem Wochenende alles ganz anders läuft, als er es geplant hat.

Sie denken, das ist eine erotische Variante von „My Fair Lady“? Vielleicht haben Sie recht, aber vielleicht ist es ja auch viel mehr als das. Lassen Sie sich überraschen.


Diese Geschichte hat mir ausnehmend gut gefallen. Es handelt sich um keinen billigen Porno. Die Autorin hat es geschafft, Sexszenen so zu gestalten, dass einem die Lachtränen nur so runterkullern. Die Geschichte hat eine handfeste Handlung. Sie spielt an meinem Lieblings-Urlaubsort Binz an der Ostsee. 
Ich habe mir das E-Book und Hörbuch bei Amazon herunter geladen. 

Ich kann Euch diese Geschichte nur ans Herz legen. Euch erwartet prickelnde Erotik, Humor und sehr viel Gefühl! Das alles in einer handfesten Handlung verpackt.

Ganz ehrlich: Ich liebe diese Geschichte. Warum es dazu keine Rezi gibt? Weil ich bisher nur das super-tolle-gigantische Hörbuch angehört habe. Ich rezensiere keine Hörbücher. Die Freiheit nehme ich mir. Ok, bei Pygmalion werde ich eine Ausnahme machen. Irgendwann schreibe ich ein paar Zeilen dazu.

Clannon Miller war mir vor Pygmalion nicht bekannt. Danke Clannon. Du hast mich sehr zum Lachen gebracht.

Ich konnte Euch überzeugen? Ihr wollt auch eine Geschichte, fern vom Einheitsbrei? Ihr wollt ein Buch, welches dem Genre Erotik zeigt wo es lang geht? Na, dann hier lang: PYGMALION
Und bei Euch so? Erzählt mal!


Kommentare:

  1. Guten Morgen Gisela,
    ohmann.....schon wieder 2 Bücher mehr, die ich gerne lesen würde. Vielen Dank für die Empfehlungen. Schöne Erotikbücher haben auch einen gewissen Reiz ;)

    Ich wünsche Dir eine schöne Restwoche.
    LG Ivi

    AntwortenLöschen
  2. Hey Gisela,

    oh an der Ostsee, interessant. :D Ich komme von dort. :)

    Liebe Grüße
    Vanny

    AntwortenLöschen
  3. Hey Gisela :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich vom sehen her, aber ich glaube nicht, das es was für mich ist. Außerdem erinnert mich das Cover immer zu sehr an ein anderes Buch, was ich nicht so mochte^^
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim lesen :)

    Dein Buch bei Frage 4 kenne ich noch nicht, aber das Cover kommt mir bekannt vor^^

    Mein Beitrag

    Ich wünsche einen schönen Dienstag :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!

    "Loney" liegt noch auf meinem SUB, aber jetzt hätte ich direkt Lust, danach zu greifen! Allerdings habe ich noch ein Reihe angefangener Bücher, die erst dran sind...

    Ich muss ja zugeben, dass ich mit dem Genre Erotik einfach nicht warm werde - ich habe es ein paarmal versucht, aber noch kein Buch aus dem Genre gefunden, das mir wirklich gefallen hätte. Deswegen weiß ich nicht, ob ich jemals nach "Pygmalion" greifen werde, obwohl ich schon interessant finde, dass das klassische Pygmalion-Thema aufgegriffen wird.

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mikka

      Probier es einfach mal mit Pygmalion. Das E-Book ist nicht teuer. Vielleicht bist du auch begeistert.

      Liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen
  5. Hallo Gisela,

    ich kenne beide Bücher nicht, und ehrlich gesagt bin ich auch kein Fan von Erotikbüchern.
    Das erste Buch könnte mir dagegen auch gefallen. Doch ich bin im Moment gut versorgt und darf gar keine Buchwünsche mehr zulassen.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Barbara!

    AntwortenLöschen
  6. Hi Gisela,

    du hast soooo recht mit dem Buch von Clannon Miller. Es war einfach nur genial, witzig und lustig.
    Ich habe noch zwei von ihr auf meinem Reader liegen, aber ich bin noch nicht dazu gekommen sie zu lesen.

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Gisela!

    Ich fürchte, "Loney" ist nichts für mich. Es klingt zwar interessant, aber gerade die tiefe Glaubenseinbettung in den Roman liegt mir nicht so.
    "Pygmalion" wäre leider auch nichts für mich, gerade wegen der Erotiknote. Solche Art von Romanen sieht man ja häufig als Filme und das finde ich zum Angucken eigentlich ganz nett, aber in Buchformat kann ich mit Liebesgeschichten irgendwie nicht viel anfangen und Erotik ist da noch eine Stufe schlimmer. :D Das Cover ist aber übrigens echt hübsch.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  8. Hey,

    "Loney" habe ich schon oft gesehen, allerdings hat es mich nie wirklich angesprochen. Es ist aber schön, dass das Buch dir bisher gefällt und ich wünsche dir weiterhin viel Spaß damit :)
    "Pygmalion" habe ich auf der Wunschliste.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Huhu :) Ich kenne beide Bücher noch nicht. Hört sich aber beides interessant an.

    Meinen Beitrag findet ihr
    HIER

    lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gisela,

    deine aktuelle Lektüre wäre glaube ich nix für mich. Aber freut mich, dass es dich schon packen konnte!
    Du rezensierst keine Hörbücher? Hat das einen Grund? Elke hat da ja auch keine Probleme mit. Ich kann dazu nicht viel sagen, denn ich mag keine Hörbücher. Ich brauche das gedruckte oder digitale Buch vor mir und mein eigenes Lesetempo :) Erotikbücher lese ich auch grundsätzlich nicht :( Mit deinen Büchern kann ich also heute leider nicht viel anfangen ;)

    Liebe Grüße von Conny und viel Spaß beim Lesen :)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Conny

    Ich habe keine Probleme damit. Ich will nur einfach ein Hörbuch anhören und nicht darüber schreiben. Hören und gut ;-)

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  12. Hu hu liebe Gisela,

    vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Beitrag.

    Dein Buch hört sich interessant an. Mal schauen, wie sich so die Rezie dazu liest.

    Erotik-Romane lese ich zwischendurch auch ganz gern, kann auch meinetwegen richtig heiß werden. ;-) Aber ob ich es von unbekannten Autoren lesen würde? Hm ...

    Liebe Grüße und noch viel Vergnügen mit Deinem Buch, Elke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, Elke

      Mir war die Autorin vorher auch nicht bekannt. Pygmalion war eine richtige Überraschung für mich. Wenn das Hörbuch schon so klasse war, ist das Buch bestimmt noch besser. Für mich sind Hörbücher zum Einschlafen. Das fiel mir bei diesem schwer. Es war einfach so lustig. Die Handlung konnte mich fesseln. Ich seh schon. Ausnahmsweise muss ich bei diesem Hörbuch eine Rezi schreiben.

      Liebe Grüße,
      Gisela

      Löschen