Donnerstag, Januar 05, 2017

Meine Meinung zu "SOS-Schön ohne Schummeln" von Katharina Bachmann Aktualisierung!!!

Ein Beauty-Programm, das nicht nur äußerlich schön macht, sondern gleichsam den Organismus tief von innen heraus reinigt und verjüngt? Die erfolgreiche Bestsellerautorin Katharina Bachman ist dieser Schönheitsformel im asiatischen Dschungel auf den Grund gegangen. Für ihr neues Buch schöpft sie aus dem umfassenden Wissensschatz der malaysischen Ureinwohner und erfuhr wie beispielsweise die beiden Power-Pulver Kurkuma und Matcha dem Teint besonderen Glanz verleihen, wie hervorragend sich Kokos für das Weißen der Zähne eignet oder wie umfassend die Stoffwechsel-Booster Papaya und Granatapfel wirken. Aus diesen Ingredienzen entwickelte sie ein Detox-Programm, das nicht nur verspricht, die äußere Erscheinung strahlen zu lassen, sondern gleichzeitig für den Körper eine wahre Jungbrunnen-Kur ist. Katharina Bachman selbst hat sie ausprobiert und ist der beste Beweis für die Wirksamkeit der Dschungel-Rezepturen: Ihr Arzt bestätigte der Autorin ein biologisches Alter, das 10 Jahre unter ihrem tatsächlichen liegt.

Lust auf eine Runde (ohne) Schummeln? Hier lang. KLICK:Goldmann-Verlag


Meine Meinung

Von einem, der auszog, das Verstoffwechseln zu lernen.

Dieses Büchlein habe ich sehr gerne gelesen. Wie die Autorin selbst schon erwähnt hat, sind viele Dinge nicht neu. Eine selbst hergestellte Avocadomaske habe ich schon des öfteren hergestellt.
Besonders die Beschreibungen von der Wirksamkeit der verschiedenen Obst und Gemüsesorten, haben mich interessiert.  Auch sie bergen nicht viel Neues.
Unser Gene spielen eine sehr große Rolle. Telomere sind entscheidend, wie lange wir leben und wie schnell wir altern.
Diesen Abschnitt finde ich sehr interessant.
Wie positiv sich Blaubeeren- und viele andere Obstsorten, auf unseren Körper auswirken, wird von der Autorin genau beschrieben.

Der Herstellung von Kosmetik stehe ich etwas skeptisch gegenüber. Das eine oder andere kann man bestimmt übernehmen. Bei Gesichtspuder wäre ich jedoch vorsichtig. Auch bei einigen Gesichtsmasken. Gerade die Naturprodukte haben bei mir gerne mal Hautreizungen ausgelöst.
Bei Nahrungsergänzungsmittel sollte man, meiner Meinung nach, auch sehr vorsichtig sein. Wie die Autorin selbst erwähnt hat, am besten nach einer Absprache mit dem Arzt einnehmen.
Gerstengraspulver und einige andere Produkte,  haben mich neugierig gemacht, da ich davon schön öfter gelesen habe.

Fazit

Die 240 Seiten sind schnell durchgelesen. Die Herstellung eigener Kosmetik teils mit wenig- manche mit viel Aufwand.
Für die Autorin ist es viel leichter, an die wirklich frischen Produkte heranzukommen, da sie mit ihrem Mann in Kuala Lumpur lebt. Ich finde es nicht so prickelnd, dass wir uns nun mit Pülverchen und Co befassen müssen. Nur Bioqualität und reine Naturprodukte, lassen einen da ganz schön tief in die Geldbörse greifen. Sämtliche Wurzeln, Obst und Gemüse sind auch bei uns in Deutschland erhältlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ware wirklich frisch ist.
Manches in diesem Ratgeber konnte mich überzeugen. Ein selbst hergestelltes Gesichtstonicum werde ich mit Sicherheit ausprobieren. Verschiedene andere Kosmetika, die länger haltbar sind, auch. Ekelerregend finde ich, Schnecken über das Gesicht laufen zu lassen. Der Schleim, den diese absondern, soll verjüngend wirken. Danke ... aber nein Danke!!!
Gemüse und Obst ist auf meinem Speiseplan reichlich enthalten. Auch Kurkuma hat in unserer Küche schon seit Jahren seinen festen Platz. Matcha- und andere grüne Teesorten, trinke ich des öfteren.

Insgesamt konnte mich dieser Ratgeber überzeugen. Gesunde Ernährung ist das Wichtigste, um unsere Organe fit zu halten. Besonders die Passagen mit dem Stoffwechsel. Er ist das A & O für gesunde Organe und Aussehen.
Bei Gesichtscremes werde ich weiterhin meiner Marke treu bleiben und schummeln.

Die Rezepte für sämtliche Cremes und Masken sind sehr gut beschrieben und bebildert.
Der Schreibstil der Autorin ist mitreißend.

Diesen Ratgeber empfehle ich gerne. Danke Katharina Bachmann

Mein Dank geht an den Goldmann-Verlag


Über die Autorin

Katharina Bachman arbeitete viele Jahre als freie Journalistin und hat als Autorin verschiedene Sachbücher, Romane und Kinderbücher veröffentlicht. 2001 wanderte sie nach Malaysia aus und war dort Chefredakteurin eines deutschsprachigen Magazins. Nach einer mehrjährigen Zwischenstation in Dubai lebt sie heute wieder in Kuala Lumpur. Seit 2006 ist Katharina Bachman für AIDA Cruises als Bordlektorin und Asien-Expertin tätig. Sie reist jährlich für drei Monate durch das Südchinesische Meer, liest aus ihren Büchern und hält Vorträge über asiatische Kulturen.


Auf Youtube gibt es Videos der Autorin. KLICK:  Youtube

Weitere Werke der Autorin.


Innerhalb kürzester Zeit, schlank und gesund werden – und das ganz ohne Sport und Hungerattacken? Wirkstoffe aus tropischen Lebensmitteln wie Kokosnussöl, Gula Malacca, Papaya, Zimt oder die Mönchsfrucht Luo-Han-Kuo machen’s möglich. Katharina Bachman war selbst stark übergewichtig, medikamentenabhängig und Diabetikerin, als sie 2012 auf den indischen Arzt Dr. K. S. stieß. Wie sie mit seinem 7-Tage-Detox-Plan und der von ihm empfohlenen Ernährungsumstellung 17 kg abnahm, unverhofft ihre Cellulite loswurde und heute über nie gekannte Energie verfügt, erzählt sie humorvoll und erfrischend offen in ihrem Buch. Mit dem detaillierten Entgiftungsplan, 60 köstlichen Rezepten und vielen nützlichen Tipps lässt sich das Programm mühelos in die Praxis umsetzen.




„SOS Schlank ohne Sport“ überzeugte auf Anhieb eine große Leserschaft – Zigtausende haben inzwischen mit dem Stoffwechselprogramm aus den Tropen erfolgreich abgenommen und ein neues Ernährungsbewusstsein entwickelt. Das Geheimnis: ein hocheffektiver 7-Tage-Detox-Plan sowie die Umstellung auf eine Ernährung mit wertvollen Superfoods wie beispielsweise Kokosnussöl, Chia-Samen oder Gula Malacca. Im gleichnamigen Kochbuch legt Katharina Bachman jetzt nach – mit vielen leckeren Rezepten und einem leicht umsetzbaren Praxisprogramm. Nach der Entgiftungswoche folgen drei Wochen mit detaillierten Tagesplänen, weiteren köstlichen Rezepten - auch zum Naschen -, Tipps für Gesundheitsbewusste und einem großen Frage-Antwort-Teil. 
Mit 100 Rezepten und 30 Foodfotos.


Vitalingo-Das Vitalkaufhaus hier bekommt Ihr sämtliche Produkte zum Buch!


Übrigens, ich benutze seit ein paar Tagen das Kokosnussöl fürs Gesicht. Besonders bei dem kalten Winter tut es der Haut sehr gut. Bis jetzt konnte ich keine unerwünschten Reaktionen auf der Haut feststellen!




Kommentare:

  1. Hallo Gisela,

    das klingt total interessant. Leider bin ich sehr allergisch und daher bleibe ich bei meiner Pflegeroutine, selbst mit Gurkenscheiben habe ich schon mein "rotes"Wunder erlebt! :-(

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging es bisher nicht anders. Eine Avocadomaske kann ich empfehlen. Die ist wirklich klasse. Mit der Zugabe von Zitronensaft bin ich vorsichtig. Ein paar tolle Tipps sind schon dabei.

      LG, Gisela

      Löschen