Dienstag, Juni 07, 2016

Meine Meinung zu "Mein letzter Sommer" von Cesarina Vighy




Vita



Cesarina Vighy wurde 1936 in Venedig geboren und lebte bis zu ihrem Tod im Jahr 2010 in Rom. Mein letzter Sommer war ihr Romandebüt, das 2009 in Italien zum gefeierten Bestseller avancierte und mit dem Premio Campiello ausgezeichnet wurde

Info
Mit siebzig Jahren ist Amelia schwer erkrankt. Den nahen Tod vor Augen, lässt sie ihr Leben Revue passieren, erzählt von der ungewöhnlichen Liebesgeschichte ihrer Eltern in Venedig, von der beglückenden Flucht des Mädchens in die Welt der Bücher, vom Entkommen aus der Enge des Elternhauses an die Universität in Rom, von der ersten Liebe und dem Leben als Bibliothekarin mit Mann und Kind. Ein Leben, das schließlich eine dramatische Wendung erfährt, als die Ärzte bei ihr die Nervenkrankheit ALS diagnostizieren. Doch dieses Schicksal meistert Amelia mit scharfzüngigem Witz und ohne jedes Selbstmitleid. Auch wenn sie all ihre Sinne verliert, ist sie fest entschlossen, sich einen Sinn zu bewahren: den für Humor.
Meine Meinung

Mit "Mein letzter Sommer" ist der Autorin ein zu Herzen gehender Roman gelungen. Sie wird in dieser Geschichte Z genannt. Ein andere Person berichtet stets über ihren Zustand. 
Mit 70 Jahren ist sie an der Nervenkrankheit ALS erkrankt. Mit Galgenhumor beschreibt sie die Auswirkungen ihrer Krankheit. Dem Tode geweiht liegt sie in ihrem Bett und träumt von sämtlichen Verwandten. Den Reaktionen ihrer Umwelt begegnet sie mit bitterbösen Gedanken und Selbstironie. Sie selbst hat eine Abscheu, vor alten- und kranken Menschen; das, obwohl sie Beides selber ist.

Sehr gut haben mir die Beschreibungen von ihrer Kindheit bis ins Erwachsenenalter gefallen. Wir werden nach Venedig und Rom entführt. 
Ihren Großvater fand ich oftmals sehr hartherzig. Es ist für mich unvorstellbar, wie ein Vater seine Tochter beschimpfen kann, weil diese nun alle Anzeichen einer werdenden Frau hat. Das Leben von Amelias Mutter war mit Sicherheit nicht leicht.
Amelia ist sehr in sich gekehrt, was auf viele Menschen den Eindruck erweckt, sie wäre eingebildet. 

Einerseits erleben wir das Sterben von Amelia- anderseits ihre ganzes Leben mit. Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit, die sich allen widrigen Lebensumständen stellt und ihren steinigen Weg bewältigt. 
Eine starke Frau, die eines Tages stolpert. Sie denkt sich nichts dabei. Dann passiert es immer wieder. Wir erleben mit, wie Amelia auf einmal auf Ärzte angewiesen ist. Aus jedem Wort die Wahrheit sucht. Langsam aber sicher ihre Selbstständigkeit verliert.

Fazit


In Venedig geboren und lange Zeit in Rom gelebt, erzählt uns Amelia aus dem zweiten Weltkrieg und seiner Vorgeschichte. Nie ohne Sarkasmus und Witz. Liebes- und Arbeitsleben sind auch mit einer kräftigen Prise Humor gewürzt.
Wunderschöne Zitate und ein Schreibstil mit Erkennungswert, machen dieses Drama zu einem ganz besonderen Lesegenuss. "Mein letzter Sommer" ist ein kleines Büchlein, welches ich aber nicht auf einem Rutsch durchgelesen habe. Manche Sätze habe ich zweimal gelesen.
>>Der Regen fällt wie feine Nadeln und beweist noch einmal. dass Silber so viel eleganter ist als Gold<<. (Seite 113)
Schallend lachen musste ich, als Amelia von einem Tierarzt behandelt werden wollte, auf den sie sehr viel hielt.
Aus der Perspektive einer Sterbenden erfahren wir, wie sie ihre Umwelt wahr nimmt. Welche Äußerungen für sie wenig hilfreich sind. Wie sie sich nach Ehrlichkeit sehnt und auch wiederum nicht. 
Ein Roman. mit biographischen Zügen, der einen beim Lesen nicht kalt lässt.
Ein Leben, an dem so mancher zerbrechen würde.

Eine absolute Empfehlung von mir.

Danke Cesarina Vighy 

Mein Dank geht an den Atlantik-Verlag



Liebster award! Schaut mal, wen ich nominiert habe!



Die liebe Janine hat mich zu "Liebster award" nominiert. Danke Janine. 
Hier geht es zu Janines Blog: Meine Welt der Bücher

Ein paar Regeln:
1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat.
2. Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
3. Füge einesn der Liebster-Blog-Award-Banner in deinen Post ein.
4. Beantworte die dir gestellten Fragen.
5. Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.
6. Nominiere neue Blogs.
7. Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast.

Nu gehts los mit den 11 Fragen, die Janine mir gestellt hat!

1.) Gibt es ein Buch (oder ein paar Bücher), das du niemals lesen würdest? (Z. B. Die Bibel, Mein Kampf, ...)
 Die Bibel würde ich niemals lesen.


2.) Welches Buch, das du schon gelesen hast und total unbekannt ist, fandest du echt gut und würdest du mir empfehlen?
Die Hässlichen von Melanie Raabe.

3.) Erscheinen deine Rezensionen nur auf deinem Blog, oder auch auf anderen Plattformen? (Buchcommunities, sozialen Netzwerken, Buchhändlerseiten) Und wenn ja, warum streust du deine Rezensionen so zahlreich im Netz?
Meine Rezensionen erscheinen auf Amazon, Google, Twitter, bücher de, Was liest du, Mayersche, Lovlelybooks, auf meiner Facebookseite zum Blog und auf sämtlichen Büchergruppen auf Facebook.

4.) Wenn du ein Buch eines dir noch unbekannten Autors liest, erkundigst du dich dann im Internet ein bisschen über ihn/sie, siehst dir ein Foto an, ...? Oder interessierst du dich für den Autor gar nicht?
Seit Facebook mache ich das. Dort hat man ja mit vielen Autoren Kontakt.

5.) Gibt es in deinem Verwandten- oder Bekanntenkreis auch Leute, die mit deiner Buchliebe nicht zurechtkommen, bzw. vielleicht sogar total unverständnisvoll darauf reagieren?

Ich werde oft gefragt, ob ich nichts anderes mache als Bücher lesen. Ich mache auch Sport, gehe oft in die Stadt, mache Radeltouren und habe auch noch einen Haushalt. Nymphensittiche habe ich auch, um die ich mich kümmere.

6.) Der Traum eines Bücherjunkies geht in Erfüllung: du wirst über Nacht versehentlich in einer großen Buchhandlung eingesperrt. Angenommen, du findest eine kleine Küche und Toilette. Dein Handy hast du auch dabei. Was würdest du tun? Auf dich aufmerksam machen? Polizei rufen? Oder vielleicht doch eine gemütliche Schmöker- bzw. Lesenacht auf der ausziehbaren Couch im Mitarbeiteraufenthaltsraum?

Ich würde mich bemerkbar machen, wenn ich alleine eingesperrt werden würde. Mit einem anderen Bücherjunkie zusammen würde es etwas länger dauern, bis ich mich bemerkbar mache :-))))

7.) Was für ein Bewertungssystem hast du? Hast du überhaupt eines, oder hast du keines? Wie stehst du dazu, wenn es keines gibt?

Ich bewerte Bücher danach, ob sie mich gut unterhalten. Wenn mir ein Buch sehr gut gefällt, aber kleinere Schwächen hat, erwähne ich diese, ziehe aber keinen Stern ab. Bei mehreren Kritikpunkten ziehe ich natürlich auch Sterne ab. Covers bewerte ich nicht mehr. Sie haben mit dem Inhalt nichts zu tun. Ich erwähne ein schönes Cover aber.
Schreibstil, Inhalt, Beschreibung von Orten und Protagonisten, Humor, Spannung und Gefühle werden bei mir bewertet.

8.) Wäre es für dich vorstellbar, in einer Welt zu leben, in der nur mehr E-Books und keine Printbücher mehr produziert werden würden?
NEIN!

9.) Du hast ein Buch von einem Autor gelesen, von dem du noch nie etwas gelesen hast und fandest dein erstes Werk von ihm nicht so gut bis schlecht. - Lässt du in Zukunft die Finger von weiteren Büchern des Autors, oder gibst du ihm noch eine Chance?
Das kommt ganz darauf an, wie ich den Schreibstil fand. Aber, normalerweise bin ich bei so einem Autoren etwas skeptischer. Da müsste mich die Thematik von einem weiteren Buch schon "SEHR" interessieren.

10.) Buchgewinne sind was Feines und Freude hat ja viele Gesichter. ;) Wie genau reagierst du, wenn du erfährst, dass du ein ganz großes Buchpaket (z. B. 10 Bücher) gewonnen hast? 
Mein SuB und ich schlagen Purzelbäume. Bücher freuen mich immer!! Egal wie viele ungelesene Bücher sich bei mir tummeln.

11.) Gab es bei dir schon mal einen Moment in deiner Bloggerzeit, in dem du, wenn auch nur kurz, bereut hast, mit dem Bloggen begonnen zu haben, oder du dich gefragt hast, ob das alles überhaupt einen Sinn macht?

Nein, noch nie. Wenn ich mal keine Lust habe, auf dem Blog was zu machen, lasse ich es halt einfach bleiben!

Das sind meine 11 Fragen an Euch:

1. Welches Buch hast du schon mehrere Male gelesen?
2. Bei welchem Buch hast du schon mal Rotz und Wasser geheult?
3. Welches Buch würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
4. Welches Buch fiel dir schon mal besonders schwer zu rezensieren?
5. Wie lange führst du deinen Blog schon?
6. Hast du bei den Bloggern ein Vorbild?
7. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
8. Hast du manchmal eine Leseflaute?
9. Hasst du es, wenn du beim Lesen gestört wirst?
10. Welche Hobbys hast du noch?
11. Gehst du gerne auf Büchermessen?

Ich nominiere:

Biggi von "Die Bibliothek der vergessenen Bücher

Bianca von "Schatz, ich will ein Buch von dir"

Barbara von "Sommerleses Bücherkiste"

Sonjas Bücherinfos & mehr

Jaqueline von "MsBookspassion"

Conny von "Meine kleine Welt"


Über Eure Teilnahme würde ich mich freuen!


Ich verlose eine Ausgabe von "Wildrosensommer" von Gabriella Engelmann



Wollt Ihr Urlaub auf einem Hausboot machen? Wollt Ihr eine wunderschöne Geschichte am Badestrand lesen? 
Dann bekommt Ihr vom DROEMER-KNAUR-VERLAG nun die Gelegenheit! Hier kommt Ihr zu meiner Besprechung: Wildrosensommer von Gabriella Engelmann


Der Verlag hat eine Ausgabe vom "Wildrosensommer" spendiert. Was Ihr dafür tun müsst,  um in den Lostopf zu gelangen?

1. Unbedingt auch mal auf einen Hausboot leben wollen.
2. Rosen lieben.
3. Süchtig nach Büchern sein. Ohne sie nicht leben können!
4. Familiengeheimnisse lüften wollen!
5. Volljährig sein.
6 Zur Kenntnis nehmen, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist; keine Bahrauszahlung möglich.
7. Einen Kommentar mit vollen Namen hinterlassen. Wer seinen Namen, oder Name des Blogs, nicht vollständig hinterlässt, wird bei der Verlosung nicht mitgezählt!
8. Follower auf meinem Blog sein.
6. Der Gewinner muss sich innerhalb 3 Tagen melden, da sonst erneut verlost wird.
      Daten werden nur für die Verlosung benutzt!!!  Die Verlosung beginnt läuft ab heute und endet am 14.06.2016!   Viel Glück! 






Gemeinsam lesen 07.Juni 2016 "THESE BROKEN STARS"



Ich habe diese tolle Aktion bei Sonjas Bücherinfos und mehr entdeckt. Hier gehts lang zu Sonja!

Ins Leben gerufen haben es Schlunzenbücher. Hier gehts lang zu Schlunzenbücher

Es geht darum, jeden Dienstag über das aktuelle Buch Fragen zu beantworten.

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Seite 154



Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Es ist nicht die schlimmste Nacht meines Lebens.

Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken, Gefühle, Zitate usw.)

Es ist die reinste Folter, dass ich nicht so zum lesen komme, wie ich möchte. Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt. Tarver und Lilac sind für mIch das neue Traumpaar! Charmant, spannend und witzig. Ja, und traurig!!!

Ist der aktuelle Schauplatz in deinem Buch ein Ort, an dem du mal Urlaub machen wollen würdest?

Ööööööhm .... nein ;-) 

Wie ist es bei Euch? Befindet Ihr Euch gerade an einem Ort in der Geschichte, wo Ihr gerne jetzt sein würdet?