Sonntag, November 13, 2016

Meine Meinung zu "Das Paket" von Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Sebastian Fitzek lebt mit seiner Familie in Berlin.


Meine Meinung

Ich gebe zu, dass die Aufmachung des Buches stark zu meiner Kaufentscheidung beigetragen hat. Ich liebe Pakete. Vor allem die, die ein Buch enthalten. Der Name Fitzek dazu hätte sowieso kein Entkommen zugelassen.

Die Psychiaterin Emma Stein hat eine trostlose Kindheit hinter sich. Ihr Vater ist Anwalt. Er schlug sie stets mit Worten und verhinderte jegliches Geborgenheitsgefühl. So wunderte es mich nicht, dass Emma eine imaginären Freund in ihrer Kindheit hatte, der sich bei ihr im Kleiderschrank versteckt hielt. 

Emma wird in einem Hotel vergewaltigt. Ihre Haare werden abrasiert. Sie hat an diesen Gewaltakt nur noch schemenhafte Erinnerungen.
Emma traut sich nicht mehr vor die Haustüre. Sie bunkert sich in ihrem Haus in Berlin, am Rande Grunewalds ein. Alles was sie und ihr Mann zum Leben brauchen, bestellt sie per Internet. 
Einzig mit ihrer besten Freundin und  dem Briefträger pflegt sie noch flüchtigen Kontakt.

Ich wusste nie, was Emma zusammen fantasierte und was sie wirklich erlebte. Der Täter wird in der Presse "Friseur" genannt. Emma ist zornig ob der Verniedlichung des Täters, mit dieser Bezeichnung. 
Der Briefträger hinterlegt für einen Nachbarn ein Paket bei ihr. Der Name des Nachbars ist ihr unbekannt, obwohl sie schon seit vielen Jahren in dieser Straße lebt.

Gekonnt spielt der Autor mit der Psyche von Emma. Man hat eine Ahnung, die sich innerhalb weniger Seiten wieder in Luft auflöst. Vermutliche Täter und Emmas Labilität treiben einen beim Lesen immer weiter an. 
Wer Freund- und wer Feind ist, erschließt sich dem Leser erst fast am Ende.

Fazit

Das Paket hat mir eine schlaflose Nacht beschert. Nicht nur Emma wird auf falsche Spuren geführt. Nein, ich dachte mehr als einmal, dass ich Bescheid wüsste. 
Ein Psychothriller, der durch Strategie besticht. 

Wieder einmal hat Sebastian Fitzek mit der Psyche seiner Protagonisten gespielt und den Leser in tiefste, seelische Abgründe blicken lassen.
Das Paket ist einerseits ein typischer Fitzek- anderseits etwas ruhiger als seine Vorgänger. 
Mich hat das Paket voll und ganz überzeugt. 

Eine uneingeschränkte Empfehlung von mir.

Danke Sebastian Fitzek.

Hier bekommt Ihr weitere Infos zum Buch! Ihr könnt es gleich kaufen. Erzählt mir bitte nicht, Ihr wollt kein Paket. Keine Angst! Ich lebe doch auch noch!!!! KLICK Droemer Knaur

Kommentare:

  1. Ich hatte das Buch - wohl auch wegen der Aufmachung - schon in der Hand. Dank Deiner Rezension werde ich jetzt kaufen. Liebe Grüße
    Gela
    http://gelas-home-of-books.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gela

      Das freut mich. Viel Spaß mit dem Paket.

      LG, Gisela

      Löschen
  2. Huhu Gisela,
    ich habe bislang noch kein einziges Buch von Fitzek gelesen. Einfach weil Krimi/Thriller nicht mein bevorzugtes Genre ist .Allerdins schwärmen so viele von seinen Büchern. Deine Rezension schürt auch gleich nochmal meine Neugieride. Das klingt nach einem Buch, was man lesen sollte. Ich werde es im Hinterkopf für die nächste Leselücke behalten.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja

      Mit dem Paket machst du nichts falsch. Du magst doch Pakete ... oder?

      Liebe Grüße, Gisela

      Löschen