Montag, Juli 25, 2016

Meine Meinung zu "Alles über die Haut" von Dr. Johannes Wimmer mit Prof. Dr. Mathias Augustin

Info

Mit einer Oberfläche von fast zwei Quadratmetern ist die Haut unser größtes Sinnesorgan – und unser vielseitigstes. Wie ein Wasserballon hält die Haut unseren Körper zusammen. Sie schützt uns vor Kältetod, Bakterien und gefährlicher Sonnenstrahlung. Die Haut kann atmen, sehen und sogar rechnen. Stress, Sonne und ein ungesunder Lebensstil machen sie krank. Was lässt sie alt aussehen und wie gehen wir pfleglich mit ihr um? Informativ und unterhaltsam vermitteln Dr. Johannes Wimmer und Prof. Dr. Augustin wertvolles Wissen zu Funktion und Aufbau der Haut, beleuchten das Wechselspiel mit Psyche und Krankheiten und geben Tipps für eine schöne und gesunde Haut.

Wollt Ihr auch wissen, was tief unter die Haut geht? KLICK: ULLSTEIN-VERLAG

Meine Meinung


Diesen Ratgeber habe ich sehr gerne gelesen. Mit viel Humor werden wir erinnert, was unser größtes Organ jeden Tag für eine Leistung erbringen muss.
Es ist schon Wahnsinn wenn man bedenkt, dass sich auf einem Quadratzentimeter Haut 5000 Sinneszellen, vier Meter Nervenbahnen, ein Meter Blutgefäße, 100 Schweißdrüsen, 15 Talgdrüsen und fünf Haare befinden. Letzerem rücken wir ja gern zuleibe. 
Beruhigt bin ich auch, dass die süßen Milben in unseren Betten nicht verhungern müssen. Nein, wir füttern sie mit unserer abgestorbenen Hornhaut, MAHLZEIT!
Warum wir eine Gänsehaut bekommen wird erklärt. Warum wir sie in einer gruseligen Situation bekommen, ist bisher noch nicht wissenschaftlich erklärbar.
Die Auswirkung von Sonne auf unserer Haut wird ausführlich unter die Lupe genommen.
Dem Schönheitswahn werden in diesem Buch auch einige Zeilen gewidmet. Die Einstellung der Autoren dazu gefällt mir sehr. "Mehr Gelassenheit statt teurer Cremes und Botox!"
"Alle wollen alt werden, aber keiner will alt aussehen."

Was ich sehr traurig finde, dass viele Menschen unter "Berührungsarmut" leiden. Von alten Menschen habe ich es gewusst. Sie haben oft niemanden mehr, der sie in den Arm nimmt und streichelt. Es sind jedoch auch viele jüngere Menschen davon betroffen. In Großstädten sind schon einige "Kuschelzirkeln" entstanden.


Fazit

Ein informatives Büchlein rund um die Haut. Der lockere Schreibstil macht es auch medizinischen Laien möglich, es zu lesen.
Vieles aus dem Buch weiß man schon. Aber mal ehrlich, können wir nicht immer mal wieder eine Auffrischung brauchen?
Was in anderen Länder praktiziert wird, fand ich oft mehr als gruselig.
Wisst Ihr was es mit Dr. Pimple Popper auf sich hat? Ich weiß es jetzt und bin mir sicher, auch Euch interessiert es.
Eine Bagel-Head Party finde ich grausam und würde ich mir niemals antun.
Piercings, Tatoos, Hautkrankheiten und alles über die Funktion der Haut, machen diese Lektüre zu einem wertvollen Ratgeber. 
Meine Erkenntnis nach dieser Lektüre: >>Fühlt Euch wohl in Eurer Haut!<<

Vieles geht tief unter die Haut.

Danke Dr. Johannes Wimmer
Danke Dr. Mathias Augustin


Mein Dank geht an Net Galley und den Ullstein-Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen