Mittwoch, September 09, 2015

Tolle Verlosung! Eine gebundene Ausgabe "Monday Club" von Krystyna Kuhn



Heute möchte ich Euch die Autorin Krystyna Kuhn vorstellen. Einigen von Euch ist sie bestimmt schon ein Begriff. Krystyna hat mir ein paar Fotos zu Verfügung gestellt und erzählt frei von der Leber weg.

Am liebsten bin ich am Meer – es inspiriert mich einfach. Vielleicht liegt es am Horizont.Er ist eine Grenze, die nicht existiert. Nur ein imaginäres Ende, Illusion, eine Fata Morgana. Ich fürchte mich nicht vor meiner Fantasie: "Kein Vogel kann zu hoch fliegen, wenn er seine eigenen Flügel benützt. (William Blake) Meine Flügel bestehen aus Buchstaben!  (Copyright: Thomas Kohnle) Man merkt an ihren Büchern, dass Krystinas Flügel aus Buchstaben bestehen. Ihr Buch Monday Club hat mich überzeugt. Hier meine Rezension dazu: http://lese-himmel.blogspot.de/2015/08/meine-rezension-zu-monday-club-von.html Hallo Ihr Bücherfreunde da draußen! Ich schreibe immer und überall. Auch wenn man es mir nicht ansieht – denn dann schreibe ich im Kopf. Es ist keine Krankheit, keine Sucht, das ist meine Natur. Okay, und wenn ich doch mal nicht über dem Laptop hänge, lese ich oder schaue Filme. Geschichten sind mein Leben. Das war schon als Kind so. Meine Mutter hatte fünf Geschwister, mein Vater neun. Ich habe sieben Geschwister und über vierzig Cousins und Kusinen, sechs Neffen und Nichten, einen Großneffen und eine Tochter. Der Stoff, aus dem mein Leben ist. Unterschiedliche Charaktere, Lebensentwürfe, Biographien, unzählige Geschichten, die ich gerne erzählen würde. Die Fotos zeigen alle Plätze, an denen ich gerne schreibe. Ich wünsche Euch viel Spaß beim anschauen, Eure Krystyna.



Zuerst habe ich jeden Sonntag Bücher aus der kleinen Pfarrbücherei in meinem Dorf ausgeliehen – und nach zwei Stunden alle ausgelesen. Eine schreckliche Erfahrung – Bücher haben ein Ende! Ich habe sogar die Bibel von vorne bis hinten gelesen  Später habe ich mich in jeder Buchhandlung herumgetrieben, an der ich vorbeikam. Ich liebe Antiquariate, weil man dort auf seltene Schätze stößt. (Copyright: Thomas Kohnle) Ja, liebe Krystyna .... Bücher haben tatsächlich ein Ende. Deine Bücher leider auch. :-)
Fällt mir die Decke auf den Kopf, dann gehe ich in ein Café oder in meine Stammkneipe. Dort kennt man mich, wechselt ab und zu ein Wort mit mir, doch lässt man mich in Ruhe, wenn mein Laptop aufgeklappt vor mir steht. Manchmal kann ich mich besser konzentrieren, wenn um mich herum menschliche Stimmen sind und Musik. Vielleicht liegt es daran, dass ich meine Hausaufgaben immer zusammen mit meinen Geschwistern am Küchentisch gemacht habe. Ich habe gelernt, mich weit weg zu beamen. (Copyright: Thomas Kohnle)

Auf diesem Kneipentisch hast du jede Menge Platz und verdursten kannst du auch nicht. :-)


Meine Tochter (links) spielt Theater – jeder Mensch kann vieles sein. Das Motto für Monday Club Band II: Jeder ist in irgendeinem Universum glücklich. 



Nur ein leerer Schreibtisch ist ein guter Schreibtisch. Manchmal, wenn ich schreibe, werde ich zum Autisten. Dann bin ich blind für die Realität. Ich klettere durch das Fenster meiner Geschichte und verlasse sie erst Tage später. 





Seit meine Tochter Mascha ausgezogen ist, lebe ich allein. Nein, nicht allein, denn ich habe ja meine Katzen. Viele Autoren sind Katzenliebhaber. Hat das schon mal jemand analysiert? Schon jede Babykatze ist völlig anders als seine Geschwister. Menschen sind unterschiedlich, das macht das Leben so faszinierend. 



Danke liebe Krystyna, für die schönen Fotos und deine netten Worte.


Krystyna hat eine gebundene Ausgabe von Mondy Club spendiert, die ich nun auf meinem Blog verlose. Was Ihr dafür tun müsst?






1. Einen Kommentar mit Namen hinterlassen.
2. Volljährig sein.
3. Ohne Bücher nicht leben können.
4. Zur Kentnis nehmen, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist, dass keine Barauszahlung möglich ist und alle Daten nur für die Verlosung benutzt werden.
5. Zur Kenntnis nehmen, dass der Gewinner sich innerhalb drei Tage melden muss, da ansonsten neu verlost wird.
6. Schön wäre auch, wenn der Gewinner(in) eine Rezension schreiben würde.
Unter den Verlierern verlose ich einen Amazon Gutschein im Wert von 10 Euro.

Die Verlosung beginnt am 09.09.15 und endet am 01.10.15!!!

Viel Glück, Eure Gisela

Meine Rezension zu BookElements" von Steffi Hasse

Quelle Carlsen Verlag
Info - Quelle Carlsen Verlag

**Verliebe dich niemals in eine Romanfigur, denn sie könnte dich suchen kommen…**
Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…
//Textauszug:
Ich stand noch ein paar Minuten unentschlossen in der Küche herum, ehe ich in mein Zimmer ging. Selbst nach zwei Jahren war es noch nicht mein Zimmer. Ganz gleich, was ich in Sachen Einrichtung unternahm, es wirkte kühl auf mich, was allein an dem Fehlen jeglicher Bücher lag. Schnell huschte ich zu meinem Nachtschrank, zog die Schublade auf und packte den Kleinkram darin auf die obere Ablage. Dann tastete ich nach dem schmalen Faden auf der Rückseite der Schublade, die man nur halb ausziehen konnte, und hob das dünne Holz an. Nun konnte ich vorne in die schmale Lücke hineingreifen und den doppelten Boden anheben.
Wie jedes Mal raste mein Puls und mein Magen rebellierte. War es nur der Reiz des Verbotenen, oder war da tatsächlich mehr, wie Ty mir immer sagte? Andächtig hob ich die Holzschatulle aus dem Geheimversteck und legte sie auf meinen Schoß. Nach einem tiefen Atemzug hob ich den mit Schnitzereien verzierten Deckel. Ein wohliger Schauer überkam mich, als ich den etwas zerfledderten Einband sah. Jetzt fühlte sich mein Zimmer an wie ein Zuhause.//

Vita

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Buchbloggerin taucht sie stets in fremde Welten ein und lässt ihrer eigenen Kreativität in ihren Romanen freien Lauf. Ihre zwei fantasybegeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.

Meine Meinung
Ich stelle mir gerade vor, dass es in meiner Wohnung keine Bücher gibt; noch nicht mal einen EBook Reader. Besser gesagt .... ich will es mir überhaupt nicht vorstellen, weil eine Wohnung ohne Bücher leblos ist. 
Lin darf keine Bücher besitzen, da sie zu den Menschen gehört, die den Protagonisten eine Seele einhauchen können und diese dann in unsere Welt eintreten. Leider kann sie nicht kontrollieren wer das sein wird. Somit ist der Besitz von Bücher für sie streng verboten. Arme Lin!!! Ich fühle mit dir!!! Lin hat jedoch einen geheimen Schatz in ihrer Nachttischschublade. Ein altes, zerfleddertes rotes Buch. Dann passiert es: Lin verliebt sich in Zack aus Otherside und holt ihn in unsere Welt.
Lin, Ric, Coral und Peter besitzen alle die gleiche Begabung. Sie dürfen nur Bücher an ihrem Arbeitsplatz der  "Bibliotheca Elementara" lesen. Dort werden sie auch als Wächter eingesetzt und müssen auf Streifzüge gehen, um die entflohenen Protagonisten in ihre Bücher zurückzubringen. Interessant finde ich auch ihre Verwandlungskünste.
Ich finde diese Idee fantastisch und hätte gerne selber so eine Begabung ;-))) Nur, wenn es mir so geht wie den anderen; ich nicht weiß wer wer ist? Jeder hat ja eine eigene Vorstellung beim lesen, wie die Charaktere aussehen. Somit kann ein und der selbe Protagonist jedes Mal anders aussehen; je nach Geschmack des Lesers. Vor allem, was tun,  wenn ich einem ganz ganz bösen Charakter Leben eingehaucht habe und ihn nicht mehr los werde? 
Genau mit diesen Problemen müssen sich die Wächter auseinandersetzten. Die Abenteuer die sie erleben, lassen jedes Leserhez höher schlagen. Mehr wie einmal hab ich um das Wächterteam gebangt. Lin muss einsehen, dass der Besitz von "Otherside" eine Katastrophe ausgelöst hat ....

Fazit
Das war mein erstes Buch von Steffi Hasse; aber mit Sicherheit nicht mein letztes. Die Lady hat mich knapp 300 Seiten auf Trapp gehalten. Schon als ich den Klappentext gelesen habe, war mir klar: "Diese Geschichte muss ich lesen"!!! Die liebenswerten Protagonisten und ihre Abenteuer haben mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und hat mich über die Seiten rasen lassen. Besonders die Sticheleien zwischen Lin und Ric haben mir gefallen. Heißt es nicht immer, was sich liebt das neckt sich? Irgendwie wusste ich lange nicht , wem man noch trauen kann. Ich wollte unbedingt wissen, ob alle Charaktere wieder in ihre Bücher zurückwandern. 
Eines habe ich aus dieser Geschichte gelernt "Es ist gefährlich keine Bücher zu lesen"!!! Auch an Euch da draußen einen guten Rat von mir: "LEST UM EUER LEBEN"!!! Warum? Dazu sag ich nur eins: EINFACH SELBER LESEN!!!
Danke liebe Steffi Hasse. 
Ich vergebe 5 Sterne und ein Lesemuß!! Glaubt mir, lesen ist gesund ....