Dienstag, September 08, 2015

Meine Rezension zu "Zwei auf Umwegen" von Taylor Jenkins Reid

Vita

Taylor Jenkins Reid wurde in Massachusetts geboren, studierte am Emerson College in Boston und lebt heute mit ihrem Mann in Los Angeles. Bevor sie ihr erstes Buch Neun Tage und ein Jahrschrieb, war sie für verschiedene Zeitungen tätig. Zwei auf Umwegen ist ihr zweiter Roman.

Info

Elfeinhalb Jahre lang waren Lauren und Ryan das perfekte Paar. Doch seit Lauren mit dem Hund häufiger spricht als mit ihrem Mann, kann sie die Wahrheit nicht mehr leugnen: Ihre Ehe steckt in einer tiefen Krise. Ein Jahr Trennung soll die Liebe zurückbringen. Sie vereinbaren nur eine Regel: kein Kontakt. Alles andere ist erlaubt. Unsicher, aber auch aufgeregt stürzt Lauren sich ins Leben … doch wird es sie wieder zu Ryan führen?

Hier begegnet Ihr "Zwei auf Umwegen"! Ich bin glücklich darüber, die Zwei getroffen zu haben. Einfach draufklicken:


Meine Meinung

Ich habe diese wunderschöne Geschichte an einem Tag gelesen, da ich mich von Lauren und Ryan nicht mehr losreißen konnte. 
Ihre Liebe hat mich tief berührt; ihre Trennung auf Zeit traurig gemacht. Ich habe sehr gehofft, dass es wirklich nur ein Jahr Trennung sein würde .........

 Jahre zuvor

Lauren besucht das College, auf dem sie sich ziemlich einsam fühlt. Oft fährt sie am Wochenende zu ihrer Familie, die sie heiß und innig liebt. Ihre Schwester Rachel ist gleichzeitig ihre beste Freundin, mit der sie alles besprechen kann. 
Sie nimmt einen Job in der Poststelle an und lernt eine Menge Leute kennen.
Nach den Weihnachtsferien führt sie ihr Stundenplan auch in andere Gebäude; auf deren Weg ihr ihr immer ein Typ begegnet, der Lauren nicht kalt lässt. Kräftige Arme, hellbraune Haare, ein Bartschatten und Charme zum Niederknien. Ryan! Beide verlieben sich ineinander bis über beide Ohren.

Bei einer beschwerlichen Wanderung, im Yosemite-Nationalpark, macht Ryan Lauren einen Heiratsantrag, den sie überglücklich annimmt.

In Los Angeles mieten sie ein altes Haus, in das sich Lauren auf Anhieb verliebt hat. Sie legen sich einen Labrador zu und nennen ihn "Klopper"! Das Leben könnte nicht schöner sein ......

Jetzt

Die Ehe von Ryan und Lauren hat einen Tiefpunkt erreicht, der beiden unüberwindbar scheint. Gleichgültigkeit und Ignoranz scheinen die einstmals große Liebe abgelöst zu haben. Kalte Worte und Blicke statt Zärtlichkeiten. Sie beschließen, sich für ein paar Monate zu trennen. Ryan verlässt das gemeinsame Haus und nimmt den Fernseher mit. Streit hat es nur um den Hund gegeben, der letztendlich erstmal für zwei Monate bei Lauren bleibt.

Ich fand es unheimlich traurig mitzuerleben, wie die große Liebe der beiden nach und nach zerbröckelt ist.
Lauren fiel die Trennung unerwartet schwer; weiß erstmal mit ihrer neu gewonnenen Freiheit nichts anzufangen. Sie durchlebt tausend Ängste um ihren Mann. Die Vorstellung ihn ganz zu verlieren nimmt ihr alle Lebensfreude. Sie will unbedingt wissen was er denkt und fühlt, darf ihn jedoch nicht anrufen, weil er eine Auszeit ohne jeglichen Kontakt möchte. Lauren lebt das erste Mal in ihrem Leben allein.
Da fällt Lauren ein, dass sie das Passwort für Ryans Email - Account weiß .......

Fazit

"Zwei auf Umwegen" erzählt eine ein alltägliche Geschichte, von einem Ehepaar, dass verlernt hat miteinander zu reden, seine Wünsche zu äußern, um ihre Liebe zu kämpfen und aufeinander zugehen.
Mir hat der Zusammenhalt in Laurens Familie sehr gut gefallen. Laurens Mutter musste ihre drei Kinder alleine erziehen, da sie von ihrem Mann verlassen wurde, als die zwei Mädchen noch klein waren und sie mit ihrem Sohn schwanger war.  Trotzdem war sie immer optimistisch und ihrer Tochter Lauren eine große Stütze. Toll fand ich auch, dass keiner über Ryan schlecht geredet hat, so  wie das oftmals bei einer Trennung üblich ist. Jeder wollte für die Beiden nur das Beste. 
Beim lesen denkt man oft, wie lächerlich die Streitereien zwischen beiden waren. Ein geparktes Auto, dass nicht sofort gefunden wurde usw.
Ich finde es in Ordnung, wenn ein Partner dem anderen zuliebe mal was mitmacht, was der eigentlich gar nicht so mag. Bei Lauren und Ryan schien es jedoch schon die Regel zu sein. 
Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, ob die beiden zusammen bleiben werden. Ja, ich hab es mir sogar gewünscht. 
Der Schreibstil ist flüssig und aus der Sicht von Lauren erzählt. Humor und Herzschmerz haben mir Tränen in die Augen gezaubert.
Bei einem Familiendrama hat sich Lauren sehr stark nach Ryan gesehnt.
Ich habe dieses Buch an einem Tag gelesen weil
ich wissen wollte, ob die beiden sich gegenseitig betrügen,
ich wissen wollte, ob wirklich kein Kontakt während der Trennung besteht,
ich wissen wollte, was mit Laurens Oma los ist,
ich wissen wollte, ob ich Recht habe, dass die beiden zusammen bleiben müssen, da ihre Liebe einfach zu groß ist.
das Buch einfach an meinen Händen geklebt hat.

Das Cover passt hervorragend zu Geschichte.


Danke Taylor Jenkins Reid

Eine absolute Empfehlung von mir und 5 Sterne



Das meint Manuela von Mamenus-Bücher dazu!