Sonntag, Juli 05, 2015

Meine Rezension zu "Penelopes Geheimnis" Im Schatten der Appalachen von Kate Sunday



Info

Als Finn Gallagher erfährt, dass Penelope Parker mit ihrer Tochter ins beschauliche Städtchen Willow Creek zurückkehrt, ist er wild entschlossen, die attraktive Brünette auf Distanz zu halten. Schließlich brach ihm die Schwester seines besten Freundes einst das Herz. Dennoch lässt der Gedanke an sie seinen Puls in ungeahnte Höhen schnellen.
Finn ahnt nicht, dass Penny ebenfalls triftige Gründe besitzt, ihm aus dem Weg zu gehen. 
Obwohl sich beide dagegen wehren, fühlen sie sich magisch voneinander angezogen, und es fällt ihnen schwer, dem verführerischen Knistern zu widerstehen. Ihre aufflammende Leidenschaft zieht jedoch fatale Folgen nach sich. Als sich die Lage dramatisch zuspitzt, gerät nicht nur Pennys Tochter in Lebensgefahr.

Vita

Kate Sunday wurde in Köln geboren. Nach dem Abitur und einem längeren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten studierte sie Anglistik und Deutsche Philologie. Mit Vorliebe entwirft sie romantische Liebesromane. Unter anderem Namen sind Kurzgeschichten für Erwachsene und Kinder von ihr erschienen.
Die Autorin ist Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.Sie lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort an der Bergstraße und träumt von einem rosenumrankten Cottage an einer wildromantischen Meeresküste.
Mehr über die Autorin auf: www.katesunday.de

Hier könnt Ihr die romantische, spannende und wunderschöne Geschichte kaufen: http://www.bookshouse.de/buecher/Penelopes_Geheimnis___Im_Schatten_der_Appalachen_2/





Zum Inhalt

Penelopes Geheimnis ist eine wunderschöne Fortsetzung von Hannahs Entscheidung. Ich habe mich richtig gefreut, von Hannah wieder etwas zu erfahren.  

Penelope ist eine dunkelhaarige Schönheit; jedoch ohne das glückliche Händchen für Männer. Nachdem sie ihren Freund Jason mit einer Nachbarin erwischt hat, (nicht beim Monopoly spielen!!!), reist sie mit ihrer Tochter Abby in ihre Heimat Willow Creek. Ihr Bruder Sam hat das große Glück gefunden und möchte seiner Hannah das Jawort geben. 
Penelope hat gemischte Gefühle, was ihre Heimat betrifft. Das Verhältnis zu ihrer Mutter ist mit den Jahren distanziert geworden. Wann hat das angefangen? Vor allem .... WARUM???

Penelope trifft den besten Freund ihres Bruders wieder. Vor Jahren hatte sie Finn, nach einer gemeinsamen Nacht, abserviert. Warum bekommt sie dann Herzklopfen in seiner Nähe? Es besteht doch gar keine Gefahr. Finn ist in festen Händen .........

Meine Meinung

Eine richtig schöne Liebesgeschichte, in der die Spannung nicht zu kurz kommt. Bei einer Tragödie habe ich wieder mal Taschentücher gebraucht. Ich dachte schon, es wäre das Aus für Penelopes neue Liebe .....

Penelope spielt mit dem Gedanken, für immer nach Willow Creek zurückzukehren. Das kleine Städtchen, umringt von Bergen, hat einen einzigartigen Charme.  Sie findet sogar auf Anhieb das passende Haus. Moment mal .... wer wohnt denn da gegenüber?

Alles könnte so schön sein. Penelope wird in ihrer Heimat herzlich empfangen. Ihre Tochter Abby fühlt sich richtig wohl. Oma, Tante und Onkel kümmern sich gerne um sie. Der Zusammenhalt wird in der Familie groß geschrieben. Einsamkeit und Isolation sind in dem beschaulichen Städtchen ein Fremdwort. Doch, nicht jeder gönnt Penelope ihr Glück .....
Finn ist immer noch fasziniert von Penelope. An seinen Gefühlen hat sich in all den Jahren nichts geändert. Penelope ist ihm gegenüber zickig; trotzdem würde Finn sie gerne küssen. Diese dunkle Schönheit lässt ihn einfach nicht mehr zur Ruhe kommen. Hirn an untere Region: "Gefühle unpassend"!

Über ein Wiedersehen mit der Indianerin Tayanita habe ich mich sehr gefreut. Tayanitas siebter Sinn war auch in dieser Geschichte gefragt, als eine Schulklasse entführt wurde .....

Ich muss unbedingt mal selber nach Willow Creek . Ich will diese traumhafte Natur mit eigenen Augen sehen. Ich möchte Tayanita in ihrem Wohnwagen besuchen und Tee trinken. Ich möchte in Tayanitas Cafe leckeren Kuchen essen. Ich will unbedingt den Buchladen dort unsicher machen! Warum? Na, um den dritten Teil dieser Reihe zu bestellen!

Fazit

Liebe, Spannung und Drama haben mich nur so über die Seiten fliegen lassen. Die Autorin hat an "Hannahs Entscheidung" nahtlos angeknüpft. Man ist sofort wieder mitten im Geschehen. Ich hatte das Gefühl, selber zurückgekehrt zu sein.
Wie schon im ersten Band galt meine besonders große Sympathie Tayanita. Zitat von ihr: >>Manchmal ist es nötig, Entäuschungen zu erleben, damit wir klarer sehen.<<
Einen Wermutstropfen gab es jedoch für mich. Ich hätte mir mehr Emotionen bei einem bestimmten Todesfall gewünscht. Es hat kein richtiger Abschied stattgefunden. 

Danke Kate Sunday


Eine absolute Empfehlung von mir und 4 1/2 Sterne

Spätherbstag in Cotton Hill lane


Charme der Südstaaten
Appalachen-Blue Ridge Mountains




Straße in Willow Creek 













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen