Montag, März 16, 2015

Leipziger Messe 2015





Das war nun meine 4. Messe; davon das zweite Mal in Leipzig. Es war wieder ein tolles Erlebnis.

Ich habe dieses Mal wieder
Autorinnen getroffen, deren Bücher ich sehr schätze.
Einige Bloggerinnen habe ich auch getroffen. Das ist schon interessant, mit den Leuten zu quatschen, die man sonst nur von Facebook oder vom Blog her kennt. 

Ich bin noch voller positiver Eindrücke. Zwei Tage voller Erlebnisse, die ich um keinen Preis mehr missen möchte. 

Für alle; die bei der Messe nicht dabei sein konnten, hier ein paar Beiträge. Ich hoffe, ich kann Euch damit ein bisschen Messe in´s Haus zaubern.

Liebe Grüße, Gisela





Die liebe Claudia habe ich als erstes getroffen. Frisch in der Messe eingetroffen, habe ich mir gleich mal Spellbound Teil 3 gekauft und signieren lassen. Die Claudia ist eine ganz Nette. 

links: Claudia Meisinger
Mein zweites Erlebnis: Interview mit Gabriella Engelmann am Droemer-Knaur Stand. Die Gabriella hat, locker von der Leber weg, von ihrem neuen Buch erzählt. Apfelblütenzauber! Natürlich habe ich mir sofort eine Ausgabe gekauft und signieren lassen. 

Ein Cover zum verlieben.

Ich habe mich über alle Begegnungen sehr gefreut, aber mein persönliches Highlight war Melanie Raabe. Melanies neues Buch hat mich sehr begeistert. Die Falle!!! Die Geschichte ist einfach nur genial. Die müsst Ihr unbedingt lesen. Melanie ist eine ganz Liebe. Am btb-Stand haben wir uns kurz getroffen. Da hab ich mir dann gleich mal mein Buch signieren lassen. Mein drittes Erlebnis :-)

rechts. Melanie Raabe

Ein Thriller, der es in sich hat!


Von dem Verlag Bookshouse habe ich Alana Falk kennengelernt. Ich wollte bei ihrer Lesung dabei sein, habe es aber leider nicht geschafft. Liebe Alana, das war nicht meine letzte Messe. Beim nächsten Mal klappt es!!!


links. Alana Falk



Seelenmagie 1 Unendlich klingt interessant. Ich werde es bald lesen.

Am zweiten Messetag ging es gleich mal lustig weiter. Ich habe Sina Beerwald wieder getroffen. Das hat mich sehr gefreut. Bloggerinen durfte ich auch kennenlernen.


Von Sina habe ich mir gleich mal den zweiten Teil ihrer "Möwenkrimis" mitgenommen. Richtig ... Möwen!!! Keine Gänse!!! :-))))))) MÖWENALARM!





rechts. Sina Beerwald

Ui ... wer steht denn da? Emily Bold! Sie hat eine Lesung gehalten. Da bin ich dann gleich mal da geblieben. So was lasse ich mir doch nicht entgehen. Sie hat ein paar Passagen von "Der Sehnsucht wildes Herz" vorgelesen. Hat gut geklungen und ich durfte mir eine Taschenbuchausgabe mitnehmen. Natürlich signiert!


links. Emily Bold








Bei der Lesung von Emily habe ich auch wieder nette Bloggerinnen und zwei Autorinnen kennengelerrnt. Iris Heerdegen und Pia Guttenson. Von Pia habe ich "Das steinerne Tor" bekommen. Das hat mich sehr gefreut. :-)
Pia Guttenson


Pia Guttenson


Iris Heerdegen

Sehr interessant war das Interview mit Jennifer Teege. Thema war ihr Buch: "Amon: Mein Großvater hätte mich erschossen!" Das Buch habe ich schon gelesen und bin davon sehr beeindruckt. Das Thema ist keine leichte Kost. Leider sind die Bilder nichts geworden. Wenn Ihr auf den Link klickt, könnt Ihr eine kurzen Ausschnitt vom Interview sehen. https://www.youtube.com/watch?v=C40T_8alf3s&feature=youtu.be





Beschreibung

Es ist ein Schock, der ihr ganzes Selbstverständnis erschüttert: Mit 38 Jahren erfährt Jennifer Teege durch einen Zufall, wer sie ist. In einer Bibliothek findet sie ein Buch über ihre Mutter und ihren Großvater Amon Göth. Millionen Menschen kennen Göths Geschichte. In Steven Spielbergs Film «Schindlers Liste» ist der brutale KZ-Kommandant der Saufkumpan und Gegenspieler des Judenretters Oskar Schindler. Göth war verantwortlich für den Tod Tausender Menschen und wurde 1946 gehängt. Seine Lebensgefährtin Ruth Irene, Jennifer Teeges geliebte Großmutter, begeht 1983 Selbstmord.
Jennifer Teege ist die Tochter einer Deutschen und eines Nigerianers. Sie wurde bei Adoptiveltern groß und hat danach in Israel studiert. Jetzt ist sie mit einem Familiengeheimnis konfrontiert, das sie nicht mehr ruhen lässt. Wie kann sie ihren jüdischen Freunden noch unter die Augen treten? Und was soll sie ihren eigenen Kindern erzählen? Jennifer Teege beschäftigt sich intensiv mit der Vergangenheit. Sie trifft ihre Mutter wieder, die sie viele Jahre nicht gesehen hat.
Gemeinsam mit der Journalistin Nikola Sellmair recherchiert sie ihre Familiengeschichte, sucht die Orte der Vergangenheit noch einmal auf, reist nach Israel und nach Polen. Schritt für Schritt wird aus dem Schock über die Abgründe der eigenen Familie die Geschichte einer Befreiung.http://www.rowohlt.de/buch/Jennifer_Teege_Amon.3055191.html                                                   


Sehr emotional war das Interview mit Lilly Lindner. Was die Autorin schon erlebt hat, reicht für drei Leben. Ich habe mir Lillys neue Werke gekauft. "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin:" "WINTERWASSERTIEF:"  Lilly schreibt wunderschön. Ihr erstes Buch "Splitterfasernackt" habe ich schon gelesen. Es sollte in keinem Bücherregal fehlen!




rechts. Lilly Lindner




So, jetzt sind wir schon ziemlich am Ende. Normalerweise stell ich auch gerne noch Fotos von unseren Hotels ein. Dieses Mal war es aber leider schon viel zu dunkel. Am zweiten Messetag haben wir uns nach dem Frühstück beeilt um zur Messe zu kommen. Mit dem Parkplatz hatten wir großes Glück. An beiden Tagen konnten wir direkt vor den Hallen parken.

Die Fahrt von Landshut nach Leipzig ging zügig und stressfrei voran. Als wir jedoch die Autobahn verlassen wollten, standen wir ca. 1 1/2 Stunden wegen eines schweren Unfalls im Stau.

Samstag Abend haben wir in einem urigen Lokal in Leipzig gegessen.  Klickt und  Ihr könnt sehen, wo wir uns den Bauch vollgeschlagen haben ;-) http://www.auerbachs-keller-leipzig.de/#panel-tab-id2


Wer sind eigentlich wir? Wir, das sind Monika Schulze, mein Mann Helmut und ich. Wir hatten zwei tolle Tage und werden das sicherlich wiederholen. Darauf freue ich mich jetzt schon! :-)

links. Monika Schulze



Viel Spaß beim Messe schauen. Ich hoffe, ich konnte Euch ein kleines Stückchen Messe in´s Wohnzimmer zaubern.

Eure Gisela






Sina Beerwald grüßt die Bücherjunkies. KLICK!https://www.youtube.com/watch?v=Sk1R49q3Lyc&feature=youtu.be















Kommentare:

  1. Huhu Gisela,
    danke für den schönen Bericht. Jetzt weiß ich auch, was du für Bücher mitgenommen hast.
    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Gisela, du hast einen zauberhaften Blog und ich kann kaum glauben, das du noch nicht so lange als Bloggerin unterwegs bist.
    Habe mich sehr gefreut dich kennenzulernen .
    Viele lieben Grüße Pia Guttenson

    AntwortenLöschen