Donnerstag, Dezember 24, 2015

Eine frohes Weihnachtsfest wünsche ich Euch. Natürlich mit einer Verlosung!



Ich wünsche allen meinen Verfolgern ein frohes Weihnachtsfest. 
Als Dankeschön verlose ich einen Amazongutschein im Wert von 20 Euro!

Was Ihr dafür tun müsst? Ich nenne jetzt 3 Buchtitel und Ihr müsst raten, welches Buch ich gerade lese. Unter den richtigen Antworten lose ich dann den Gewinner aus. Schreibt Eure Antwort als Kommentar hier auf den Blog.

1. Die Sturmschwester von Lucinda Riley
2. Die Nacht schreibt uns neu von Dani Aktins
3. Die Gestirne von Eleanor Catton

Und dann noch blablablablablabla

1. Einen Kommentar mit Namen hinterlassen.
2. Volljährig sein.
3. Ohne Bücher nicht leben können.
4. Zur Kentnis nehmen, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist, dass keine Barauszahlung möglich ist und alle Daten nur für die Verlosung benutzt werden.
5. Zur Kenntnis nehmen, dass der Gewinner sich innerhalb drei Tage melden muss, da ansonsten neu verlost wird.

Die Verlosung endet am 2. Weihnachtsfeiertag!


Viel Glück! Lasst es Euch gut gehen, Eure Gisela


Dieses Buch  lese ich gerade! Eben hat mein Mann das Los gezogen. Gewonnen hat: Martina von den Buchwelten! Gratuliere dir, liebe Martina. Allen Anderen, vielen Dank fürs Mitmachen. Seid nicht traurig. Es wird bald wieder eine Verlosung geben. 
  




Dienstag, Dezember 22, 2015

Meine Meinung zu "Mein Stück vom Himmel" von Robin Gold

Vita

Robin Gold, geboren 1974, arbeitete zunächst beim Film, bevor sie ihren größten Traum wahr werden ließ: Schriftstellerin zu werden. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihren Kindern und elf Fahrrädern in der Nähe von Chicago. Mit ihrem Debüt Die Liste der vergessenen Wünsche schrieb sie sich in die Herzen der Leser. Mein Stück vom Himmel ist ihr zweiter Roman.

Info

Clover Gray ist verzweifelt: Ihr Traum von der eigenen Bäckerei ist zerbrochen, und wenn sie nicht bald Geld auftreibt, wird sie das geliebte Haus ihrer Großmutter verlieren. Als ein landesweiter Eis-Wettbewerb ausgerufen wird, wittert Clover ihre Chance für einen Neuanfang – denn sie hat ein Händchen für süße Köstlichkeiten und das perfekte Rezept im Kopf. Doch dann verliebt sie sich in ihren gefährlichsten Rivalen Cal, für den der Sieg mindestens genauso wichtig ist wie für Clover. Denn das Leben seiner kleinen Tochter hängt davon ab …
Wussten Sie, dass Robin Gold heimlich nachts Gummibärchen isst?
Hier könnt Ihr diese eiskalte, wunderschöne und auf der Zunge schmelzende Geschichte kaufen! KLICK!   balvalet

Zum Inhalt
Clover Gray ist mir von Anfang an ans Herz gewachsen. Wegen einer Rezession in Amerika hat sie ihre Bäckerei verloren. Ihr Haus steht kurz vor der Pfändung. Das Einzige, dass sie im Überfluss besitzt, sind unbezahlte Rechnungen und ihr grenzenloser Humor. Ihrem Hund kann sie kein artgerechtes Futter mehr anbieten. Ihr treuherziger Vierbeiner  Bob muss mit Kartoffelkroketten vorlieb nehmen. Clover trennt sich von sämtlichen Dingen, um wenigstens das Nötigste zu kaufen. Weit unter Wert verkauft sie in einem Pfandhaus. Nur die Haarspange von ihrer Großmutter Dottie behält sie. Clover bewirbt sich bei einem Eis-Wettbewerb und wird genommen. Wenn sie gewinnt, ist sie all ihre Sorgen los! Als Maskottchen dient die Haarspange ihrer Oma.
Cal ist alleinerziehender Vater eines 5 jährigen Mädchens. Er geht mit ihr Schuhe kaufen. Dem lebhaften Mädchen verrutscht die Mütze. Ein fast kahler Kopf kommt zum Vorschein. Cal bewirbt sich für den landesweiten Eiswettbewerb. Er hat Glück und darf antreten.
Meine Meinung
Die Autorin hat sehr liebenswerte Charaktere geschaffen. Clover ist eine Frau, mit dem Herz am rechten Fleck. Sie kann fluchen was das Zeug hält. Das kommt natürlich bei vielen Mitmenschen nicht gut an. So wird aus dem matschigen Schimpfwort eine "VERFLUCHTE SCHAUMROLLE"!!! Das hat mir mehr wie einmal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Trotz ihrer katastrophalen finanziellen Lage hat sie beim Wettbewerb Fairness bewiesen. Das gutmütige Wesen von Clover geht einem so richtig nahe. Der Mitstreiter Cal lässt Clovers Herz höher schlagen. Die Beiden freunden sich an. Doch, kann Clover Cal trauen? Es geht schließlich um 2 Millionen Dollar!!! Ist Liebe stärker als Geld? Unabsichtlich wird Clover Zeugin eines Telefongesprächs von Cal. Sie weiß nicht, was sie davon halten soll. Die insgesamt fünf Teilnehmer dieses Wettbewerbs freunden sich miteinander an. Der Eis-Gigant Trilby Truman hat diesen Wettbewerb ins Leben gerufen. "Truman´s sucht das Supereis!" Er ist irritiert von dem freundschaftlichen Verhältnis der Kontrahenten Walter Hester, Annie Pearl Cash, Rita Banks, Clover Cray und Calvin Peppers. Clover hat als Begleitung ihren besten Freund Sam mitgenommen. Sam wird in diesem Wettbewerb noch eine fiese Entdeckung machen.
Fazit
In meiner Stamm-Buchhandlung hatte ich dieses Buch unzählige Male in der Hand. Das Cover gefiel mir ausnehmend gut. Der Klappentext hatte mich davon abgehalten es zu kaufen. Ich schaue sehr selten Fernsehen. Schon gar nicht Shows, wo sich Menschen für Geld einen Wettstreit liefern und ihr Privatleben an die große Glocke hängen. Trotzdem hatte diese Geschichte den Weg zu mir gefunden. Darüber bin ich froh. Einmal angefangen zu lesen konnte ich nicht mehr aufhören. Ich fand sogar Trilby Truman ganz in Ordnung. Er hatte eine warmherzige Ausstrahlung beim Lesen erzeugt. Die Idee fand ich originell. Das beste Eis wird in die Produktion aufgenommen. Ich habe regelrecht mit Cal und Clover mitgefiebert; konnte sehr gut verstehen, warum sie mitgemacht haben. Den begnadeten Sänger Walter mochte ich auch gerne. Der Rieße, mit einigen Pfunden zuviel, zeigte auch Fairness. Die mütterliche Rita fand ich sehr sympathisch. Bei Annie war ich mir nicht so sicher, was ich von ihr halten sollte. Ihre Begleitung Leland war mir ein bisschen suspekt.Das Ende war so, wie ich es mir gewünscht habe.Der Schreibstil ist  flüssig und in der dritten Person geschrieben.Mich hat diese warmherzige Geschichte auf der ganzen Linie überzeugt.Liebe, Dramatik, Humor und Intrigen machen diese Story zu einem Lese-Genuss. Also, sollte "Truman´s sucht das Supereis"  im deutschen Fernsehen ausgestrahlt werden, ich verspreche, ich schalte ein!!!
Danke Robin Gold
5 Sterne




Meine Meinung zu "In all den Jahren" von Barbara Leciejewski

Vita

Barbara Leciejewski wurde 1965 in einem kleinen Ort in Rheinland-Pfalz geboren und zog nach glücklich beendeter Schullaufbahn nach München. Hier studierte sie Literaturwissenschaft, Linguistik und Theaterwissenschaft, arbeitete in diversen Theaterjobs und wurde schließlich Cutterin beim Synchron, wo sie mehrere Jahre lang tätig war. Mit diesem Werdegang hatte sie ihre wesentlichen Interessensgebiete abgedeckt: Literatur, Theater, Film. Eins fehlte noch: das Schreiben.
Der langjährige Wunsch, der im Teenageralter noch ganz vernünftig als unrealistisch und kindisch verworfen worden war – Bücher schreiben –, wurde nach Jahren wiederbelebt und mit Hartnäckigkeit und der Wieso-eigentlich-nicht-und-wenn-nicht-jetzt-wann-dann-Attitüde der gereiften Erwachsenen verfolgt.
Heute konzentriert sich die Autorin vor allem darauf.
Sie lebt nach wie vor mit ihrer Familie in München.

Info

Elsa und Finn leben Tür an Tür in München. Sie sind Freunde. Beste Freunde. Und allen Zweifeln ihrer Umwelt, allen Versuchungen und allen Gefühlen zum Trotz, wollen sie das auch bleiben, denn schließlich enden die meisten Liebesbeziehungen doch in einer Trennung: Aus Nähe wird Besitzanspruch, aus Zuneigung Gleichgültigkeit und so weiter. Man kennt das.
Nein, Elsa und Finn wollen die bleiben, die sie sind, egal was auch passiert. Und es passiert so einiges, das ihre innige Freundschaft ins Wanken bringt, mal zur einen und mal zur anderen Seite hin.
Der Roman schildert auf humorvolle, spannende und bewegende Weise diese ungewöhnliche und tiefe Freundschaft über einen Zeitraum von zwanzig Jahren hinweg, ihre Höhen und Tiefen, komische, glückliche und dramatische Momente und stellt dabei immer wieder die Frage: Wie viel Liebe verträgt eine Freundschaft?

Ein wunderbarer Liebesroman der Münchener Autorin. Eine klare Leseempfehlung für Fans von Cecelia Ahern ("Für immer vielleicht")!

Hier könnt Ihr diesen wunderschönen Roman kaufen. Ihr werdet es nicht bereuen! KLICK!  acabus verlag



Meine Meinung

Knapp 450 Seiten lang habe ich Elsa und Finn auf ihren ungewöhnlichen Lebensweg begleitet. Es gibt in diesem Buch keine einzige Seite, die langweilig ist. Man wird von Anfang an in die Geschichte hineingezogen. Schon der Beginn verspricht Lesevergnügen pur.
Was würdet Ihr sagen, wenn der neue Nachbar bei Euch im Adamsgewand klingelt? Elsas Nachbar hat genau "DAS" praktiziert. Tür zu - Schlüssel in der Wohnung. Ab zur Nachbarin um zu telefonieren. Manch einer würde sich nun die Hand vor seine Weichteile halten. Der Künstler Finn sieht darin jedoch keine Notwendigkeit; genießt vielmehr die Sprachlosigkeit seiner Nachbarin. Was hat die eigentlich für eine Gesichtsfarbe? Ist das tatsächlich dunkelrot?

Von da an kreuzen sich die Wege der Beiden immer wieder. Die schüchterne Schauspielerin und Synchronsprecherin Elsa und der Maler Finn könnten unterschiedlicher nicht sein. Jeder in ihrem Umfeld bemerkt die tiefe Zuneigung, die sie füreinander empfinden. Beide haben jedoch sämtliche Argumente dagegen. Es ist doch "NUR" eine tiefe Freundschaft. Man hilft sich doch "NUR" gegenseitig. Einer hat vom anderen den Wohnungsschlüssel.

Elsa gewinnt im Lauf der Jahre immer mehr Selbstbewusstsein. Mit ihrer rauchigen und sexy Stimme glänzt sie als Synchronsprecherin. Finn malt einzigartige Bilder. Nach seinem Nacktauftritt bei Elsa begegnen sie sich das erste Mal wieder bei einer Ausstellung seiner Gemälde. Elsa ist fasziniert von Finns Talent. Sie macht auch die Bekanntschaft der älteren Dame Edda. Edda gehört die etwas verkommene Villa, die sie Künstlern kostenlos zu Verfügung stellt. Elsa und Edda freunden sich an. Für Elsa ist Edda eine sehr wertvolle Gesprächspartnerin. Jedoch muss Elsa feststellen, dass die Geschichten um Eddas verstorbenen Mann Max, jedes Mal eine andere Version haben. Warum das so ist, erfährt man so ziemlich am Ende der Geschichte.
Elsa lernt Menschen aus dem Filmgeschäft kennen, die an sie glauben und ihr gute Rollen auf der Bühne und im Fernsehen verschaffen. Darunter auch der Frauenheld David. David finde ich, trotz seinem Verschleiß an Frauen, sehr liebenswert. 

20 Jahre beste Freunde! Gibt es so was wirklich zwischen Mann und Frau?

Fazit

Elsa und Finn sind zwei total sympathische Protagonisten. Manchmal möchte man sie beide solange schütteln, bis sie endlich begreifen, was wir Leser von Anfang an ahnen.
Beide haben immer wieder Partner: Beide wollen sich nicht zu fest binden. Beide wollen die Nähe des anderen nicht missen. Beide halten uns Leser auf Trapp!

Die Autorin hat eine außergewöhnliche Liebesgeschichte geschrieben, die beste Unterhaltung bietet. 
In dieser Geschichte geht es auch um Demenz. Ich bin mir nicht im Klaren darüber, ob ein demenzkranker Mensch kurz vor seinem Tod noch ein Gespräch führen kann. Ich habe jedoch gelesen, dass Demenzkranke kurz vorher noch über klare Momente verfügen. 

Humor, Dramatik, Spannung und sehr viel Gefühl haben mich überzeugt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig. Die Idee des Buches einfach nur genial. 
Ein großer Verrat schockiert Elsa und uns Leser. Eine Beichte, die Elsas Sympatie für diese Person zwar erschüttert, aber nicht kaputt macht. Elsa muss von liebgewonnenen Menschen Abschied nehmen. 
Das Ende hat mich zufrieden zurück gelassen.
Ein Tipp am Ende noch: Bei Einsamkeit kann das Gewächs Farn Abhilfe schaffen! Warum? Lest selber!!!
Unbedingt lesen!!!!

Danke Barbara Leciejewski 

5 Sterne




Sonntag, Dezember 06, 2015

SuB - Abbau. Der aktuelle Stand

Ich bin die letzten Wochen nicht richtig zum Lesen gekommen und hinke nun mächtig hinterher.
Ich habe seit dem letzten Eintrag nur drei Bücher gelesen.

1. 

2.

3.


Im Moment lese ich: 

In all den Jahren ist ein Rezensionexemplar. Einmal im Monat ist erlaubt. Ich möchte gerne mal auf den tollen acabus - Verlag hinweisen. Alle Bücher die ich von diesem Verlag bisher gelesen habe, sind richtig klasse.


Die nächsten Bücher, die ich lesen werde, lasse ich noch offen. Es werden auf alle Fälle auch Rezensionexemplare sein.

Das erlaubte, gekaufte Buch:


Hier könnt Ihr das Buch kaufen:




Liebe Antonie, du hast bestimmt viel mehr gelesen. Bin gespannt auf deinen Status. Hier geht es zu Antonies Blog: 






Samstag, Dezember 05, 2015

Meine Meinung zu "Der Schinder" von Nadine d´ Arachart - Sarah Wedler




Vita

l. Nadine - R. Sarah
Nadine d'Arachart wurde 1985 in Hattingen geboren und schreibt seit vielen Jahren gemeinsam mit Sarah Wedler. Neben diversen Veröffentlichungen in Anthologien und Jahrbüchern erhielten sie gemeinsam verschiedene Preise für ihre Kurzgeschichten und Drehbuchideen - u.A. den Ideale Literaturpreis und den Green Me Story Award. 2011 standen die beiden im Finale des Open Mike in Berlin. Zuletzt wurden Nadine und Sarah mit dem Förderpreis zum Literaturpreis Ruhr 2012 ausgezeichnet. "Die Muse des Mörders" ist ihre erste Romanveröffentlichung. Im April folgte der Thriller "Abgründe" als E-Book.

Sarah Wedler wurde 1986 geboren und lebt in Hattingen. Sie studiert Sozialwissenschaft an der Ruhr-Universität in Bochum und schreibt seit vielen Jahren Kurzgeschichten und Drehbücher. Gemeinsam mit Nadine d'Arachart wurde sie bereits mehrfach mit Literatur- und Drehbuchpreisen ausgezeichnet - u.A. mit dem Kubischu Förderpreis und dem Aachener Drehbuchpreis. 2011 stand sie gemeinsam mit Nadine im Finale des Berliner Open Mike; 2012 wurden beide mit dem Förderpreis zum Literaturpreis Ruhr ausgezeichnet. "Die Muse des Mörders" ist der erste Krimi, den die beiden Autorinnen gemeinsam veröffentlicht haben. Später folgte der Thriller "Abgründe" als E-Book.

Info

Was, wenn jemand eine Rechnung mit dir offen hat? 
Was, wenn dieser Jemand ein Serienmörder ist? 

Maxim Winterberg kann sich an nichts mehr erinnern. Der ehemals anerkannte Folterexperte und Mitarbeiter der Polizei ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Dennoch ruft Kommissarin Daria Storm ihn zur Hilfe, als an verlassenen Orten auf einmal grausam zugerichtete Leichen gefunden werden. Die Toten tragen die Handschrift des Schinders, eines Serienmörders, der vor zwei Jahren sein Unwesen trieb und dann spurlos verschwand. Doch jetzt ist er zurück und eine Hetzjagd durch die Ruinen Berlins nimmt ihren Lauf. Zu spät verstehen Maxim und Daria, dass sie absolut niemandem vertrauen dürfen …


Meine Meinung

Was, wenn ich Euch sage, dass mir dieser Thriller Fingernägel gekostet hat?
Was, wenn ich Euch sage, dass mir dieser Thriller tief "UNTER DIE HAUT" gegangen ist?
Was, wenn ich Sebastian Fitzek empfehle mit diesen kaltblütigen Autorinnen zusammen einen Thriller zu schreiben?
Was, wenn mein Wunsch in Erfüllung geht und ich das geschriebene Werk von den drei Autoren nicht überlebe? 
Waaaaas??????

Ich habe schon einige Thriller gelesen! Der Schinder ist einer der brutalsten und genialsten.
Die Geschichte entführt uns zu den entlegensten Orten. Mal eine verlassene, still gelegte Fleischerei. Mal ein stillgelegter Vergnügunspark, der sehr weit davon entfernt ist, noch einer zu sein. Mal ein Kurbad, bei dem kein normaler Mensch Erholung findet.

Maxim Winterberg lebt in der Hölle. Beinahe wäre er vom Schinder bei lebendigem Leib gehäutet worden. Er lebt nun in einem kleinen Haus an der Ostsee. Total abgeschottet von der Aussenwelt. Er kann sich seit dem Vorfall an nichts mehr erinnern; nur Albträume über die begonnene Häutung an ihm quälen ihn. Maxim ist ein brillanter Folterexperte. Seine beruflichen Fähigkeiten hat er nicht verloren. Es werden weitere Leichen entdeckt. Kommissarin Daria Storm bitte ihn um Hilfe. Maxim lehnt erst ab. Dann passiert etwas und er erklärt sich bereit zu helfen. Die Jagd auf den Schinder beginnt!

Fazit

Wenn mir ein Stück von der Fingernagelhaut abreißt, leide ich schon Qualen. Wenn ich mir vorstelle, mir wird die Haut bei lebendigem Leib abgezogen, fange ich zu hyperventilieren an. Besser, man stellt sich beim Lesen nichts bildlich vor. 
Daria Storm investiert ihre ganze Kraft in diesen Fall. Nun muss sie auch Angst um ihre pubertierende Tochter haben. Vor Jahren glaubte sie schon den Schinder besiegt zu haben. Doch, der Schinder hat allen Anschein nach die ganzen Jahre weiter gemordet. Kein Opfer gleicht dem anderen. Keine Gemeinsamkeiten sind zu erkennen. 
Einzelne Leichenteile weisen den Weg zu den kompletten Mordopfern.

Den Mut, den Daria oftmals bewiesen hat, kann ich nicht nachvollziehen. Sie hat sich Situationen ausgesetzt, die mehr als gefährlich waren. Ihr Ehrgeiz kennt keine Grenzen. Die hübsche Kommissarin hat es auch privat nicht leicht. Ihre Tochter entgleitet ihr immer mehr und ihre Eltern haben nur Vorwürfe für sie übrig. Ihr Exmann nutzt die Situation zu seinem Gunsten aus und schmeichelt sich bei der Tochter ein.
Eine taffe Kommissarin kämpft in jeder Beziehung. Dann bemerkt sie auch noch, dass ihr der ehemals arrogante Maxim Winterberg nicht gleichgültig ist. Es knistert!

Ich brauche nicht zu erwähnen, dass dieser Thriller spannend ohne Ende ist. Man taucht in die Geschichte ein und findet so schnell nicht wieder heraus.
Ich empfehle diesen Thriller nur Lesern, die starke Nerven haben,
die in der Lage sind, ihre bildliche Vorstellungskraft im Notfall einzuschränken oder gar auszublenden,
die auf ein Ende gefasst sind, mit dem man im Leben nicht rechnet!!!
ICH MEINE DAS ERNST!

Der Schreibstil der Autorinnen ist gewohnt flüssig und geht "unter die Haut"!

Danke Nadine und Sarah

5 Sterne und eine Empfehlung von mir.







Meine Meinung zu "Apfelblütenzauber" von Gabriella Engelmann


Vita

Gabriella Engelmann wurde 1966 in München geboren. Seit ihrem Umzug nach Hamburg fühlt sie sich im Norden pudelwohl und entdeckte dort auch ihre Freude am Schreiben. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, Lektorin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Autorendaseins von Romanen sowie Kinder - und Jugendbüchern. Gabriella Engelmann veröffentlicht ebenfalls unter dem Pseudonym Rebecca Fischer.
Besuchen Sie Gabriella Engelmann auf ihrer Website www.gabriella-engelmann.de, oder auf der Seite "Gabriella Engelmann - Autorin" auf Facebook

Info

Ein Meer von rosa-weißen Blüten, pittoreske Fachwerkhäuser und romantische Flusslandschaften – nach sechs Jahren in Hamburg hat Leonie fast vergessen, wie schön das Alte Land ist. Da ihre Mitbewohnerinnen eigene Wege gehen und sie ihren Job verloren hat, muss sie sich neu orientieren und hofft, in der alten Heimat zur Ruhe zu kommen. Doch die will sich einfach nicht einstellen, da ihre Eltern Hilfe brauchen und ein Mann in ihr Leben tritt. Ein Glück, dass sie sich auf ihre beiden Freundinnen Nina und Stella verlassen kann!

Hier könnt hr das wunderschöne Buch kaufen und vielleicht in die Villa einziehen: KLICK!

http://www.droemer-knaur.de/buch/7964931/apfelbluetenzauber





Zum Inhalt

Apfelblütenzauber ist eine wunderschöne Geschichte, in der es sich um die Freundschaft von drei Frauen dreht.
Leonie, Nina und Stella wohnen in der Villa zum Verlieben. Vor einiger Zeit hat sie das Schicksal zusammen geführt.
Unser Augenmerk richtet sich bei Apfelblütenzauber hauptsächlich auf Leonie. Leonie ist die Einzige von den dreien die Single ist. Ihr Leben fühlt sich trotzdem richtig an. Sie hat einen wunderbaren Job in einem Feinschmeckerlokal und die besten Freundinnen die man sich wünschen kann. 
Doch, wäre es das wahre Leben wenn alles immer und ewig so schön laufen würde? NEIN! Leonie wird von Lebenskrisen nur so gebeutelt.
Sie verliert ihren Job und ihr Rettungsanker Eltern fängt mächtig zu wackeln an. Leonies Mutter möchte ihren Traum von der Kunstmalerei verwirklichen und reist nach Paris. Ihr Vater steht nun ziemlich unbeholfen vor den Herausforderungen, die Pension weiter zu führen. Kurzerhand fährt Leonie in das wunderschöne "ALTE LAND!"

Meine Meinung

Ich habe mich im alten Land so richtig wohl gefühlt. Leonie hatte die Schönheiten der Natur dort wieder für sich entdeckt. Ich hatte sie oft für ihre Power bewundert. Ihr ganzes Leben geriet ja total aus den Fugen. Einen Mann, den sie von früher her kannte, ließ ihr Herz höher schlagen. Ich war sehr gespannt, ob Leonie ihr Glück mit ihm finden würde, zumal im alten Land noch ein ganz toller Mann für sie Interesse zeigte. Für die elterliche Pension war ihr keine Mühe zu groß.
In die Villa würde ich ja selber gerne einziehen, da sie bei mir ein großes Gefühl der Geborgenheit erzeugt hatte.
Leonie konnte sich aber auch bei der Villa nicht mehr sicher sein. Die Freundschaft zu ihren Freundinnen war nach wie vor sehr innig; jedoch gab es  bei allen dreien gravierende Veränderungen in ihren Lebenssituationen.
Ich war stellenweise richtig traurig darüber. Dachte mir oft: "Bleibt doch bitte alle in der Villa! So was darf man doch nicht aufgeben."
Bis zum Ende war ich gespannt, ob sich mein Wunsch erfüllen würde.

Fazit

Ich durfte Gabriella Engelmann bei einem Interview auf der Leipziger Buchmesse erleben. Dies Frau schreibt wie sie lebt. Harmonisch und einfühlsam. 
Die Landschaftsbeschreibungen vom "Alten Land" haben bei mir Fernweh geweckt. Ich werde es mit Sicherheit einmal besuchen. Alleine schon die Apfelplantagen haben es mir angetan. Wenn da Blütezeit ist wird man bestimmt regelrecht verzaubert.
Die Autorin hat einen Roman geschrieben, der uns zeigt, dass jede Krise ein neuer Anfang sein kann. 
Es handelt sich bei Apfelblütenzauber um Probleme, die jeden von uns treffen können.
Arbeitslosigkeit alleine ist ja schon ein Drama für sich. Ich wohne in der Nähe von einem Arbeitsamt. Wenn man Hoffnungslosigkeit und Frust sehen will, kann man die Menschen beobachten, die dort ein und aus gehen.
Wenn die Ehe der Eltern wackelt ist es für jeden Menschen eine Tragödie, egal wie alt man selber ist. 
Leonie ist eine taffe Frau, die uns Wege zeigt, um Probleme zu meistern. Klar, nicht jeder hat Eltern mit einer Pension. Es wohnt auch nicht jeder im "Alten Land"! Aber, von einem tollen Buch kann sich jeder inspirieren lassen. 

Danke Gabriella Engelmann

Ich vergebe 5 Sterne und eine uneingeschränkte Empfehlung









Mittwoch, November 11, 2015

Nymphensittich entflogen



Heute muss ich mal etwas posten, was normal nicht in einen Bücherblog gehört.
Mein Nymphensittich Lori ist uns heute ausgebüchst. Lori ist zahm und schon einem anderen Besitzer entflogen. 

Wir wohnen in Landshut und Ihr könnt mich auf meinem Blog kontaktieren. Adresse ist komplett hinterlegt. Tel. 0871/68978

Wem der Vogel zufliegt, möchte uns bitte Bescheid geben. Wir werden ihn umgehend holen. 
Es wartet ein satter Finderlohn. Der Vogel muss nicht unbedingt in Landshut gefunden werden. Er kann bereits einige Kilometer zurückgelegt haben, da er ein sehr guter Flieger ist.

Vielen Dank, Gisela Simak


Dienstag, November 10, 2015

[TAG] Liebster Award - discover new Blogs!


Heute wurde ich von der lieben Antonie zu "LIEBSTER award" nominiert. Danke Antonie.
http://diefabelhafteweltderbuecher.blogspot.de/2015/11/tag-liebster-award-discover-new-blogs.html
Sinn und Zweck dieser Sache ist es, kleine Blogs bekannter zu machen. Was sind kleine Blogs? Alle unter 200 Follower. 

Antonie hat ein paar Fragen an mich zusammengestellt, die ich nun gerne beantworte.

1. Warum hast du mit dem Bloggen begonnen?

Ich habe vor zwei Jahren mit dem Bloggen begonnen, weil ich schon immer gerne gelesen habe. Das Vertrauen der Verlage und Autoren finde ich einfach nur toll.


2. Und was macht dir am meisten Spaß daran?


Nach dem Lesen meine Eindrücke aufzuschreiben und regen Austausch mit anderen Bloggerinnen und Autoren.


3. Bei welchem Buch hast du am meisten geweint und bei welchem gelacht?










Bei zwei Frauen habe ich Rotz und Wasser geheult. Ich musste sogar des öfteren zu lesen aufhören, weil es mir zuviel wurde. Es war das erste Buch, dass ich über krebskranke Menschen gelesen habe.



Tränen habe ich bei glücklicher Mann sucht Affäre gelacht. 


4. Über welches Buch hast du dich am meisten aufgeregt?

Ich weiß ehrlich gesagt den Titel nicht mehr. Es wurde vom Klappentext wie eine Komödie beschrieben; jedoch ging es um eine Frau, die einen Jugendlichen sexuell missbraucht hat. Da hab ich mich tierisch aufgeregt, zumal es eine wahre Geschichte sein soll. Ich hab das Buch weggeschmissen.


5. In welcher Buch- oder Filmwelt würdest du gerne mal leben?
Ich würde gerne mal in der Villa aus meinem aktuellen Lesestoff "Apfelblütenzauber" von Gabriella Engelmann leben. Ich finde die Gemeinschaft dort einfach nur traumhaft.











6. Was ist dein Buchschatz, welches du um keinen Preis hergeben würdest?

Zwei Frauen und die Antwort kennt nur der Wind. Beide Bücher habe ich mindestens 10 mal gelesen.

7. Welches Buch (oder welcher Film) hat dich am meisten enttäuscht?

Ich war von der Verfilmung von "Die Antwort kennt nur der Wind" sehr enttäuscht. 

8. Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal ein Kaffee (oder Tee) trinken gehen? Und warum?

Bei mir dürfen die Charaktere in ihren Büchern bleiben. Ich will meine Fantasie nicht kaputt machen.

9. Welches Buch hat am meisten Eindruck hinterlassen? Und warum?

Nicht ohne meine Tochter. Was Betty erlebt hat war unglaublich und spannend. Ich habe das Buch beendet und gleich nochmal von vorne gelesen. Das habe ich weder vorher- noch nachher jemals wieder gemacht.




10. Welches Buch verdient unbedingt eine Verfilmung?

Der Sommer der Blaubeeren.





11. Und wer wäre die Idealbesetzung dafür?

Reese Witherspoon!!!!

Das hat jetzt richtig Spaß gemacht! Ich nominiere Mademoiselle - Cake und ihren schönen Blog:

http://mademoiselle-cake-liest.blogspot.de/2015/10/charlotte-link-die-tauschung.html


Tja ... mir geht es wie Antonie. Ich benutze gleich mal die mir gestellten Fragen.


Hier nochmal die Fragen:

1. Warum hast du mit dem Bloggen begonnen?
2. Und was macht dir am meisten Spaß daran?
3. Bei welchem Buch hast du am meisten geweint und bei welchem gelacht?
4. Über welches Buch hast du dich am meisten aufgeregt?
5. In welcher Buch- oder Filmwelt würdest du gerne mal leben?
6. Was ist dein Buchschatz, welches du um keinen Preis hergeben würdest?
7. Welches Buch (oder welcher Film) hat dich am meisten enttäuscht?
8. Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal ein Kaffee (oder Tee) trinken gehen? Und warum?
9. Welches Buch hat am meisten Eindruck hinterlassen? Und warum?
10. Welches Buch verdient unbedingt eine Verfilmung?
11. Und wer wäre die Idealbesetzung dafür (Schauspieler & Regisseur)?

Viel Spaß, liebe Mademoiselle :-)