Samstag, September 20, 2014

Meine Rezension zu "Ruhiggestellt" von Martin S Burgkhardt




Kurzbeschreibung


Lenny Eggert freut sich auf ein gemütliches Wochenendfrühstück mit seiner Familie. Doch das Leitungswasser will nicht kochen. Sie wohnen in einem Neubaugebiet. Vielleicht ist das Wasser bei Bauarbeiten verunreinigt worden. Lenny bittet seinen Freund Joachim, eine Probe zu nehmen und im Labor seines Arbeitgebers zu untersuchen. Als Joachim am Ende des Tages wieder nach den Versuchstieren sieht, liegen sie apathisch in ihren Käfigen. Ist eine Substanz mit Absicht ins Leitungswasser gegeben worden, um den bevorstehenden G8 Gipfel zu sabotieren? Hinter dem Neubaugebiet befindet sich das edle Schlosshotel, in dem die Regierungschefs in Kürze einen Abend lang zu Gast sein werden.
Lenny sorgt sich um seine Familie und forscht weiter nach. Kurze Zeit später ruft Joachim erneut an. Die zu Paaren eingesperrten Tiere haben sich gegenseitig zerfleischt. Übrig geblieben sind nur die jeweils Stärkeren.
Ist die Substanz im Wasser dafür verantwortlich? Und wie werden die Menschen darauf reagieren?

Über den Autor

Martin S. Burkhardt, Jahrgang 1970, hat eine grundsolide kaufmännische Ausbildung absolviert, Pressearbeit für verschiedene Theater gemacht und als freier Redakteur gearbeitet. 2002 gründete er die Musicalzeitschrift »Blickpunkt Musical«, kurze Zeit später die »Akademie Modernes Schreiben«, deren Geschäftsführer er ist.
2007 war er unter den Finalisten beim »rotfuchs Schreibwettbewerb«. Seitdem gilt seine große Leidenschaft der Gänsehaut anderer Leute und dem Verfassen unheimlich gruseliger Geschichten

Details zum Buch

Erschienen:
Jul. 2014


Umfang:
536.590 Zeichen

Format:
12 x 19 cm

Seiten:
317


Verlag:
bookshouse


ISBNs:
9789963524518 (P-Book)
9789963524525 (.pdf)
9789963524532 (.epub)
9789963524549 (.mobi)
9789963524556 (.prc)


Preis:
4,99 EUR
13,99 EUR
(E-Book)
(P-Book)
  


Hier könnt ihr den tollen Thriller kaufen: http://www.bookshouse.de/buecher/Ruhiggestellt/


Meine Meinung

Wir haben uns vor 10 Jahren eine Umkehrosmose unter das Spülbecken einbauen lassen. Die sorgt dafür, dass keine Verunreinigungen wie Anti-Baby- Pille, Antibiotika und andere krankheitsfördernde Substanzen, das Wasser ungenießbar machen. Doch glaubt mir, in diesem Thriller sind diese Substanzen das kleinere Übel......


Die Thematik dieses Thrillers hat mich von Anfang an interessiert. 
Allein die Vorstellung, jemand könnte Gifte in unser Wasser schleusen, lässt einem kalte Schauer über den Rücken laufen. Genau das macht diesen Thriller so spannend und gruselig.
Als Lenny und seine Frau Nina festgestellt haben, dass das Wasser nicht kocht, haben sie sofort reagiert und ihren Freund Joachim um Hilfe gebeten. Der hat sofort reagiert und das Wasser im Labor untersucht. Das Ergebnis hat ihm nicht gefallen. Er hat an Versuchstieren getestet. Erst waren die Tiere unheimlich müde, nach einer gewissen Zeit hoch aggressiv.
Lenny Eggert schaltet auch die Journalistin Bettina ein. Bettina ist überglücklich über so einen tollen Fall schreiben zu dürfen. Arbeitet die taffe Lady doch für ein kleines Lokalblatt, bei dem sie sich hoffnungslos unterfordert fühlt. Warum hat sie es bisher nicht geschafft, bei einer großen Redaktion zu arbeiten?
Lenny und seine Familie, Jochim und Bettina schweben in großer Gefahr. Man will verhindern, dass das Geheimnis um das Trinkwasser gelüftet wird. Sie bekommen Dinge zu sehen, die mir den Appetit gründlich verdorben haben. Selbst beim Duschen tauchen diese Bilder in meinem Kopf auf. Dieser Thriller fängt spannend an und verliert nicht eine Seite an Tempo. Atemlos lassen einen die Ereignisse durch die Seiten rasen. 
Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Passierte das alles wegen dem bevorstehenden G8 Gipfel? Wie hat sich die Substanz im Wasser auf die Menschen ausgewirkt?

Fazit

Ich hatte ja schon gehört, dass dieser Thriller sehr spannend ist und nichts für schwache Nerven. 
Meine Erwartungen wurden jedoch weit übertroffen. Die Protagonisten kamen sehr glaubhaft rüber. Der Schreibstil ist zügig und locker.
Also, ich bin wirklich froh, dass wir daheim gereinigtes Wasser haben! Aber, wie kann ich mir- im Falle eines Falles- alles Andere vom Leib halten? Herr Burkhardt ....... wir müssen reden!!!!

Ich vergebe 5 Sterne