Donnerstag, April 03, 2014

Rezension zu " SIEBEN PFOTEN FÜR PENNY"! Freiheit für zwei Meeresrießen! Sammelband

REZENSIONSEXEMPLAR

Für die sechzehnjährige Penny ist Tierrettung Ehrensache! Selbst wenn man dafür eine Party für einen Wal schmeißen oder eine große Spendenaktion für einen Delfin ins Leben rufen muss, um den schwimmenden Säuger aus dem Delfinarium zu befreien. Dieser Sammelband enthält die Einzelbände: Freiheit für einen Delfin Eine Party für den Wal

Über den Autor und weitere Mitwirkende


Thomas C. Brezina begeistert schon seit 1994 seine Leserinnen mit immer neuen und spannenden Tiergeschichten. Der respektvolle Umgang mit Tier und Natur ist ihm sehr wichtig. Die geschilderten Schicksale basieren auf wahren Begebenheiten, und auch für Pennys Hunde Milli und Robin gab es echte Vorbilder. So war Milli Thomas‘ eigener Hund und Robin der eines Nachbarn.

Freiheit für einen Delphin!   

Ich hatte gerade wunderschöne Lesestunden. Penny Moosburger und ihre Familie aus Salzburg haben mir wahre Tierliebe gezeigt. Nichts ist bei Penny unmöglich wenn Tiere Hilfe brauchen. Ihre beiden Hunde, Milli und Robin, liebt sie abgöttisch.
Ihr älterer Bruder Kolumbus mag Tiere auch gerne, interessiert sich aber im Moment mehr für die Damenwelt.
Romeo, der kleinere Bruder von Penny, hat mich mehr wie einmal zum Lachen gebracht. Mit seiner Kamera filmt er Alles und Jeden. Die Kommentare dazu entlockten mir oft ein breites Grinsen.
Herr Moosburger ist Tierarzt mit Leib und Seele. Zu jeder Tages und Nachtzeit ist er im Einsatz wenn ein Tier Hilfe braucht.
Frau Moosburger ist beruflich des öfteren unterwegs. Aber ihre Kinder wissen sich zu helfen. Sie stellen den jungen Ivan als Haushaltshilfe ein. Er sieht aus wie ein Punk mit seinen grell gefärbten Haaren und schwarzen Lederklamotten. Die ganze Familie hat ihn aber sofort in´s Herz geschlossen. Seine freundliche Art und Kochkünste haben überzeugt.
Dr. Jürgen Weber ist ein früherer Freund von Margit Moosburger. Er bittet sie um Hilfe. Er arbeitet in einem Zoo. Er hat Angst um einen Delphin.......
Penny begleitet ihre Mutter zum Zoo und lernt dort den tollen Tierpfleger Elvis kennen. Er gefällt ihr auf Anhieb sehr gut.
Penny und ihre Mutter merken dass der Delphin unbedingt wieder seinen natürlichen Lebensraum braucht. Der Zoodirektor schaltet auf stur, Er will seine Geldquelle "Delphin" nicht so einfach aufgeben.
Da hat Penny einen Plan und startet eine Hilfsaktion.............


Eine Party für den Wal!

Pennys Großmutter heiratet. Sie lädt die ganze Familie, Elvis und Ivan nach Hawaii ein. Sie will dort ihrem Schatz das Jawort geben. Margit Moosburger hat Angst ihre Mutter könnte es mit einem Erbschleicher zu tun haben.
Penny ist nicht begeistert von der Einladung ihrer Großmutter. Geht doch im Moment ein Tierquäler um. Sie hat Angst um ihre Hunde. Ihre gute Freundin und Vorbesitzerin von dem Berner Sennenhund Robin, ermöglicht ihr die Tiere mitzunehmen.
Jetzt ist Penny leichter ums Herz. Sie hat den attraktiven Johnny in Verdacht die Tier zu quälen. Der jedoch behauptet das unscheinbare Gretchen wäre für die grausamen Taten verantwortlich. Gretchen wird wegen ihrer Fülle Walbaby genannt. Sie glaubt den Anschuldigungen von Johnny nicht und nimmt sie mit auf Hawaii.
In Hawaii lernen sie Chris kennen. Chris nimmt Penny, Elvis, Ivan, Romeo und Penny mit aufs Meer. Er zeigt ihnen den Wal Rocky.
Sie bekommen einen anonymen Brief. Rocky ist in Gefahr........

Meine Meinung

Die Abenteuer von Penny haben mich bestens unterhalten. Ihre Einsätze für in Not geratene Tiere sind beeindruckend. Erwachsene könnten viel davon lernen.
Ihre Eltern weisen sie niemals ab wenn sie Rat braucht. Sie nehmen die Probleme ihrer Kinder ernst!
Penny, ihre Freunde und Geschwister geraten auch in Gefahr.....
Gretchen hat ein böses Geheimnis......
Penny hat ein sehr liebevolles Wesen. Selbst bei Menschen, die ihr Böses getan haben, zeigt sie Verständnis. Und das ist nicht immer leicht.
Ganz besonders der quirlige Romeo hat es mir angetan. Oft will er helfen und bringt damit seine Geschwister in peinliche Situationen. Und mir hat er Lachanfälle beschert :-) Besonders als es um ein Äffchen ging......

Fazit

Ein Kinder und Jugendroman der mein Herz gewonnen hat. Auch für Erwachsene eine nette Abwechslung.
Eine Leseempfehlung von mir und 5 von 5 Sternen







     

Meine Rezension zu "GUTE NACHT, FRAU HOLLE"

Inhaltsangabe

Eine unheimliche Frau.
Rätselhafte Muskelkrämpfe.
Und Mütter, die keine sind.

Kristin Menzel ist eine attraktive junge Frau, mit dem Talent, Männer um den Finger zu wickeln. Die Suche nach Mr. Right wird überschattet von den psychischen Problemen ihrer Freundin Lina Goldberg, die glaubt, von einer unheimlichen Frau verfolgt zu werden. Mit aller Kraft steht Kristin ihr zur Seite und versucht, Linas irreale Ängste zu durchleuchten.
Bei einem Brand in einem Kiosk entgehen die Freundinnen nur knapp einer Katastrophe. Als kurz darauf ein kleines Buch mit brisantem Inhalt in ihrem Briefkasten liegt, gerät Kristin in einen gefährlichen Strudel der Ereignisse, der sie unaufhaltsam in die Tiefe zieht.

Über den Autor 

Marie H. Berger wurde 1965 in Deutschland geboren. Dort lebt, arbeitet und schreibt sie in ihrer Wahlheimat Weinheim a.d. Bergstrasse. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter. Im Herbst 2012 entdeckte sie ihre Neigung zum Thrill, und startete ein Romanprojekt. Bis dahin schrieb sie für verschiedene Online- und Printzeitungen Kolumnen mit Humor und Ironie, welche ebenfalls zu ihrem Repertoire gehören. Schreiben ist für sie eine reizvolle Komposition von Beobachtungen, Fantasie und Herausforderung; das Festhalten von Skurrilitäten des Lebens, sowie der Erkenntnis, dass Humor eine unerlässliche Zutat zur Suppe des Seins darstellt. Und dass jedes Ding nicht nur seinen Platz, sondern auch zwei Seiten hat.

Seitnzahl der Printausgabe: 365
 Bookshouse (10. November 2013)
Sprache: Deutsch
Autorin: Marie H. Berger



Kristin und Lina sind dick befreundet. Sie vertrauen sich alles an. Lina ist seit 10 Jahren mit ihrem Freund Ben zusammen und führt einen Kiosk. Sie lebt immer noch bei ihren Eltern.
Kristin ist unglücklich verliebt. Sie kann sich jedoch niemandem anvertrauen weil sie damit jemanden sehr weh tun würde.......

Lina leidet morgends oft an Krämpfen und ist nicht in der Lage den Kiosk zu öffnen. Kristin springt dann für sie ein bevor sie ihren Job im Büro antritt.

Ariane ist ein unscheinbares Mädchen. Sie lebt mit ihrem Vater, einem Alkoholiker, in einem verkommenen Haus. Jeden Tag erscheint sie im Kiosk. Lina hat eine unerklärliche Angst vor ihr. Fühlt sich von Ariane verfolgt. Ariane ist neidisch auf die Freundschaft von Lina und Kristin. Schon in ihrer gemeinsamen Schulzeit hat sie keinen Anschluss gefunden......

Rosalie ist die Oma von Lina. Sie versorgt ihre Nichte immer mit sonderbaren Geschichten, Tee und Käsekuchen. Auch Kristin kennt die alte Dame und mag sie sehr.

Luisa ist die Lebensgefährtin von Arianes Vater Archibald. Ariane bekommt sie nur selten zu Gesicht. Luisa verschwindet oft für längere Zeit....

Elli ist die Mutter von Lina und hat es nicht leicht......

Kassandra, eine Frau die in der Geschichte immer wieder auftaucht......

Karoline, die Mutter von Kristin. Sie und ihr Mann verbergen etwas vor ihrer Tochter....

Meine Meinung

Nichts ist in diesem Thriller vorhersehbar. Er fängt gemächlich an und mit jeder Seite nimmt die Spannung zu.
Was hat es mit den Krämpfen von Lina auf sich? Wer ist Kassandra? Was spielt der versoffene Archibald für eine Rolle in der Geschichte? Warum fühlt sich Ariane magisch zu Kristin hingezogen?

Viele Geheimnisse die man sofort lüften möchte. Einmal angefangen zu lesen ist es fast unmöglich wieder aufzuhören. Szenen die mir übel aufgestoßen sind. Die leider oft im wahren Leben schon passiert sind.

Ariane hat mein ganzes Mitgefühl. Ihre Erlebnisse wünscht man seinem ärgsten Feind nicht.....
Lina muss eine ekelhafte Situation miterleben.......
Kristinas Welt bricht auseinander.......

Fazit

Ich würde gerne noch viel mehr erzählen. Bei einem Thriller ist es jedoch sehr gefährlich zuviel zu verraten.
Ich denke...jeder Thrillerfreund kommt bei Frau Holle auf seine Kosten! Die Autorin hat mich überzeugt. Ich freue mich auf einen weiteren Thriller von ihr!

Absolute Leseempfehlung von mir und 5 von 5 Sternen