Samstag, März 08, 2014

Meine Rezension zu " Die Hässlichen"!

Inhaltsangabe

Die Freundinnen Helena und Claire sind hässlich. Claire schon immer, Helena erst, seit ihr Gesicht bei einem Unfall entstellt wurde. Rumjammern? Fehlanzeige! Schönheits-OPs? Auf keinen Fall! Die beiden jungen Frauen haben genug davon, sich für ihr Aussehen zu schämen. Sie gründen die Fuglies (the fucking uglies), eine Mischung aus exklusivem Club und Selbsthilfegruppe für hässliche Menschen. Das Konzept trifft einen Nerv und die Gruppe wächst rapide. Die Fuglies treffen sich regelmäßig, veranstalten verrückte Happenings und Partys. Sie drehen den Spieß um, machen das Hässlichsein cool. Wer zu schön ist, gehört nicht dazu. Schnell werden die Fuglies und ihre Anführerin Helena zu Medienstars. Bald gibt es jedoch Spannungen und Streitigkeiten über den Weg, den die Gruppe einschlagen soll. Die einen wollen einfach nur ihren Spaß, die anderen werden immer radikaler und wollen zur Not mit Gewalt gegen die „Diktatur der Schönheit“ vorgehen. Als die Medien sich gegen die Fuglies wenden und die Lage vollkommen zu eskalieren droht, ist auch die Freundschaft von Helena und Claire im Begriff, zu zerbrechen. „Die Hässlichen“ – eine literarische tour de force durch die Welt von Körperkult und Beautyjunkies. Irgendwo zwischen Poesie und Punk, Wahrheit und Wahn, Botox und Babyspeck.



  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 542 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 315 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: epubli GmbH (4. Februar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • Autorin: Melanie Venga





  • Als ich das Buch beendet habe war ich erst einmal sprachlos. So viel Wahrheit, auf diese Weise verpackt, habe ich vorher noch nie gelesen. Wäre für den Moment nicht in der Lage gewesen ein paar Worte über diese Geschichte zu schreiben. Musste  das Ganze erstmal auf mich wirken lassen. Mal schauen ob es mir jetzt gelingt. Ob ich die passenden Worte für dieses Drama finde. Ja, für mich ist dieses Buch ein Drama. "DAS DRAMA" unserer Zeit! SCHÖNHEITSWAHN!!!


       Spieglein, Spieglein an der Wand! Wer ist die Hässlichste im ganzen Land?                        




    Gleich zu Beginn der Geschichte absolviert Helena ihr tägliches Schönheitsritual am Morgen. Trockenbürste, Feuchtigkeitsmaske, Luffaschwamm, Duschpeeling, Rasierer, Massageschwamm, Shampoo, Spülung, Haarkur, Waschlotion, Pinsette, Kaltwachs, in Öl getränkte Kosmetiktücher, Peeling für´s Gesicht, Clear-Up-Strip, Feuchtigkeitscreme, spezielle Lotion für für die Augenpartie usw. kommen zum Einsatz. 
    Helena möchte makellos schön sein für ihren wunderschönen Freund Jens. Zufrieden mit ihrem Äußeren ist sie nie obwohl sie allen Grund dazu hätte.  In ihrer Familie sind alle makellos schön und haben einen tollen Beruf. Helena muss ihren Weg erst noch finden.Sie versucht sich als Malerin, Autorin und Gestalterin von Skulpturen. Nichts will ihr im Moment gelingen.....

    Claire, die beste Freundin von Helena, ist weniger mit Schönheit gesegnet. Als sie mit Freundinnen in einen Club zum Tanzen geht lässt sie sich mal so richtig auf der Tanzfläche aus. Sie sieht ein Mädchen mit seltsam beieinander stehenden Augen. Schmalen Lippen die ihr Gesicht streng und freudlos aussehen lassen. Ein spitzes Kinn, wächserne Gesichtshaut und die eigenartigen Verrenkungen machen dieses Mädchen zu einer Witzfigur. Claire hört zu tanzen auf. Das Mädchen auch. Da versteht sie es: Das Mädchen auf der Tanzfläche ist ihr Spiegelbild!

    Helena möchte Mitglied bei der Community pretty people werden. Als sie eine Absage erhält entschließt sie sich für eine Nasenkorrektur. Dann würde sie endlich so aussehen wie ihre bildschöne Schwester Penny die als Model arbeitet. Auf dem Weg zur Verbandabnahme hat sie einen schweren Unfall. Ihre linke Gesichtshälfte ist zerstört.....

    Zwei Freundinnen-beide jetzt "HÄSSLICH"! Sie gründen einen Club. Die Fuglies. Bedingung zur Aufnahme: Hässlickeit! Die Gruppe will die "Schönen" provozieren.  Sie verteilen Flugblätter, halten Sitzungen und werden dabei immer skrupelloser. Sie stürmen die Vernissage von Helenas Mutter........

    Mit grellrot geschminkten Fugliemündern und halbnackt werden die Mitglieder zu Kunstgegenständen auf einer Ausstellung. Sie werden berühmt und immer mehr Menschen wollen ihrem Club beitreten. Ihre Parties sind  legendär. 

    Bastian der an schwerer Akne im Gesicht leidet schaut eines Morgends in den Spiegel und erschrickt......

    Charlotte, ein hübsches Mädchen, möchte bei den Fuglies aufgenommen werden. Sie unterzieht sich öffentlich einem grausamen Ritual.....

    Ab da eskaliert das Ganze!

    Meine Meinung

    Was kann man erreichen wenn man als hässlicher Mensch die "Schönen" provoziert"? 
    Ich kenne Menschen die nicht unbedingt schön sind. Sie haben jedoch eine enorme positive Ausstrahlung. Jeder von uns kennt solche Menschen. Sicher....schöne Menschen haben es oft leichter. Aber sind sie deswegen auch immer glücklicher? 
    In unserer Gesellschaft wird Schönheit überbewertet. Immer mehr junge Menschen lassen beim Schönheitschirurgen an sich rumschnippeln. Diäten bei Grundschulkindern sind auch keine Seltenheit mehr.

    Die Autorin hat dieses Thema auf eine einzigartige Weise aufgefangen. Sie hat den Spieß umgedreht. Die Schönen sollen um die Gunst der Hässlichen buhlen. 

    Diese Geschichte regt zum Nachdenken an. Sie hat bei mir einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen. Hab ich nicht auch schon einen Menschen mit schwerer Akne angeekelt angeschaut? Und wie lange hab ich einen hässlichen Menschen ungläubig betrachtet? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Aber ich werde in Zukunft darauf Acht geben.

    Meine uneingeschränkte Empfehlung für dieses Buch!!! Ich vergebe 5 von 5 Sternen