Freitag, Oktober 10, 2014

Meine Rezension zu "Remember" von Izabelle Jardin



Kurzbeschreibung

"Es gab keinen Tag in meinem Leben, an dem Glück und Unglück, Himmel und Hölle, Ende und Anfang jemals dichter beieinandergelegen haben!"

Leah hat eine sehr genaue Vorstellung vom richtigen Mann. Sie will etwas Besonderes! Als Connor Breckwohld, der Juniorchef einer großen Hamburger Reederei, in ihren Laden tritt, ist es um sie geschehen. Ein Blick, ein Date, ein erster Kuss. Und eine Erkenntnis: Er steht kurz vor der Hochzeit mit einer anderen. Leah nimmt Reißaus. Und kann ihn nicht vergessen! Gegen alle Widrigkeiten, gegen ein jahrzehntelang wohlgehütetes Familiengeheimnis, das eine Verbindung zwischen den beiden unmöglich erscheinen lässt, geht Leah den Weg, den das Herz ihr weist.
Bis zu jenem Tag. Als sich alles ändert. Und über diesen Tag hinaus!

Eingebettet in die schicksalhafte Geschichte zweier Familien erzählt Izabelle Jardin den Roman einer großen Liebe: sinnlich, romantisch und voller dramatischer Wendungen bis zum Schluss.              



  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3381 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 435 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1502420090
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00NVZ1LXG



  • ÜBER DIE AUTORIN

    Die deutsche Autorin Izabelle Jardin lebt und arbeitet in Norddeutschland. Sie ist Mutter zweier Söhne und verheiratet mit dem "idealen Mann", der ihr jede Unterstützung beim Schreiben und Veröffentlichen ihrer Bücher gewährt.

    Mit dem romantischen SM-Roman "Unter die Haut" gelang ihr ein erster Top30-Titel in den Amazon-Charts.
    Der Mix aus Liebesgeschichte und Krimi "Snow Angel" erreichte nur wenige Monate später Amazons Top20.
    Mit "Remember" startet Izabelle Jardin in den Bücher-Herbst 2014. 



    Das Cover mit der bildhübschen, rotgelockten Frau und dem Blick aufs Meer, hat mich sofort angesprochen. Der Klappentext verspricht eine Liebesgeschichte. Es ist jedoch so viel mehr. Eine spannende Familiengeschichte und gefühlvolle Erotik, machen dieses Buch zu etwas ganz Besonderem.

    Sie wünscht sich den Winter-Er gibt ihn ihr.
    Er wünscht sich Alles-Sie gibt es ihm.




    ZUM INHALT

    Leah hat nach dem Tod ihres geliebten Vaters ein kleines Vermögen geerbt. Davon macht sie sich selbstständig,mit ihrer besten Freundin Mette. Für ihre dänische Freundin hat sie manchmal ein nettes Kosewort! Ok, ich gebe zu, so nett nun auch wieder nicht. :-))) Mit viel Leidenschaft betreiben sie ein Anglerzubehörgeschäft auf einer Insel. Im Sommer arbeitet Leah in ihrem Laden und im Winter in Hamburg, bei ihrer Mutter im Tee-Kontor.
    Leahs Leben läuft in geordneten Bahnen. Eigentlich fehlt ihr nur noch der Mann fürs Leben. Der kommt ja bekanntlich immer dann, wenn man am wenigsten damit rechnet. Eines Abends, als sie mit ihrer Hirtenhündin Amy zum Hafen spaziert, trifft sie den Hafenmeister Claas. Leah hat zu ihm ein sehr inniges Verhältnis. Sie kennt ihn schon ihr Leben lang. Sie entdeckt die  wunderschöne Yacht Helene und frägt Claas wem sie gehört. Der Besitzer ist Breckwohld von der Hamburger Reederei. Der jüngste Sohn, Connor Breckwohld, verlässt die Yacht und geht auf Leah und Claas zu. Ein Blick in seine grünen Augen genügt, um Leah in Trance zu versetzten. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Wenn da nur nicht die bildhübsche Frau an seiner Seite wäre..........

    MEINE MEINUNG

    Das ist wieder eines dieser Bücher, in denen ich mich sofort wohl gefühlt habe. Gleich zu Anfang macht es sich Leah , an einem trüben Spätherbstabend, mit Büchern und einer Tasse Tee gemütlich. Genau das was auch ich so sehr liebe. Sie stöbert durch ihr Bücherregal und entdeckt ein schönes Büchlein, dass sie einmal geschenkt bekommen hat. Anfangs war sie nicht begeistert, da es nur leere Seiten hatte. Die hat sie jedoch gefüllt. 10 Jahre sind die Einträge nun her und sie beschließt, die Geschichte nochmal neu zu schreiben.... Die Autorin hat es geschafft, Familiengeheimnisse, Drama, Humor, Liebe und Erotik zu einem wunderbaren Gesamtpaket zu machen. Die sympathische Leah mit ihem Faible zur Farbe grün, hat mich mehr wie einmal zum Schmunzeln gebracht. Alles musste bei ihr in den verschiedensten Grüntönen sein. Kein Wunder dass sie in Connors "grüne Augen" so versinken konnte. Die Liebesgeschichte der Beiden hat mich sehr berührt. Gegen alle Konventionen haben sie sich durchgesetzt. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. So viele Fragen für die ich eine Antwort wollte. Warum reagieren Leahs und Connors Mutter so eisig auf ihre Beziehung? Was verbindet die beiden Mütter in der Vergangenheit?
    Makeda, die Liebesgöttin soll positiven Einfluss auf die Liebe haben. Ist sie verantwortlich für die Träume von Leah? Träume die von so prickelnder Erotik sind, dass sie den Leser in andere Welten entführen. Warum hat Connors Mutter Helene vor Jahren das Kunstwerk Makeda aus ihrem Haus entfernt? Die Liebe zu ihrem Mann steht auch seit einigen Jahren auf wackeligem Boden.

    Gerade als die Liebe von Leah und Connor ihren Höhepunkt erreicht, geschieht ein Unglück.......


    FAZIT


    Für mich waren es wundervolle Lesestunden. Eine Geschichte die ich "so" nicht erwartet habe. Der 11. September spielt mit eine Rolle. Leah durchschaut Connor von Anfang an. Zitat von Leah: >> Du scheinst unendlich stark zu sein und bist doch so verletztlich.<< Auch der Humor kam nicht zu kurz. Besonders als Leah " einen im Tee" hatte! Das Ende war anders als ich dachte. Sehr gut haben mir die Träume gefallen.........
    Eine Empfehlung von mir und 5 Sterne









    Kommentare:

    1. Schön wieder gegeben, liebe Gisela.
      Ja, das Buch ist klasse! ;-)
      glG & schönes WE, Manja

      AntwortenLöschen
    2. Wieder einmal eine sehr schöne Rezension! Das Buch behalte ich mal im Hinterkopf :)

      Lieben Gruß

      Rica

      AntwortenLöschen
    3. Rica, dieses Buch musst du unbedingt lesen. Frag Manja! Sie hat eine wunderbare Rezension dazu geschrieben.

      LG, Gisela

      AntwortenLöschen
    4. Danke schön für diese sehr feinfühlige, genaue Rezension, liebe Gisela!
      Herzliche Grüße Izabelle

      AntwortenLöschen