Donnerstag, Juli 03, 2014

Meine Rezension zu "Versprich mir einen Kuss" von Anna Fricke!

                                                           Kurzbeschreibung

Zwei Menschen, verbunden durch eine grausame Fügung.
Julias Glück zerbricht, als sie ihren Mann verliert. Ihr Leben scheint sinnlos geworden zu sein, bis sie auf Stephan trifft. Eine heilende Verbindung entsteht, doch dann schlägt das Schicksal erneut zu.

Julias Entscheidung, ihrem Mann zu folgen, kann und will Stephan nicht akzeptieren. In einer Zeit voller Schmerz, Angst und Trauer beginnt eine zarte Liebe zu erblühen. Werden die Gefühle stark genug sein, der verzweifelten Julia neue Hoffnung zu schenken?


                                                         

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1162 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 212 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00LC5T7AQ



  • Julia Fuchs und ihr Mann Tobias sind glücklich miteinander. Sie arbeiten fleißig daran Eltern zu werden. Jedoch, ein einziger Anruf macht alles zunichte. Ihr Mann wurde bei einem Verkehrsunfall getötet. Julia ist von dem Wunsch besessen ihrem Mann zu folgen. Ihren Selbstmordversuch führt sie trotzdem nicht zu Ende.
    Sie erinnert sich an ihren Gitarrenlehrer Stephan. Zwei Jahre ist es her, dass sie zuletzt im Unterricht war. Sie war damals heimlich in ihn verliebt. Hat es auch ihrem Tobias gebeichtet, der darauf mit Verständnis reagiert hat. Magisch zieht es sie zu Stephans Musikschule. Stephan erkennt sie sofort wieder. Sie führen ein langes Gespräch und stellen fest, dass sie ein gemeinsames Schicksal haben..........
    Gerade als Julia neuen Lebensmut schöpft, bringt eine Diagnose ihr Leben abermals total durcheinander.....


                                                               Meine Meinung


    Die Geschichte beginnt mit einem Prolog, der so schön geschrieben ist, dass man gar nicht anders kann, als die Geschichte zu lesen. Die Autorin hat ihr ganzes Herzblut reingesteckt.

    Man erlebt wie Julia von ihrem ganzen Lebensmut verlassen wird. Die Trauer nimmt ihr alle Lebensfreude. Eine gute Entscheidung war jedoch den Kontakt mit Stephan aufzunehmen.
    Trotz einer verheerenden Diagnose schafft Stephan es, für Julia das Leben lebenswert zu machen. Er erfüllt ihre Wünsche und ist Tag und Nacht für sie da.

    Julia hat einen  Blog eröffnet, in dem sie all ihre Gefühle und Erfahrungen beschreibt. Auch ihre Wünsche teilt sie darauf mit.

    Die Thematik von diesem Buch ist nicht neu. Aber der Schreibstil der Autorin ist einmalig.Der Titel des Buches sehr passend.

    Ich habe angefangen zu lesen und hatte es in einem Rutsch durch. Nichts wurde unnötig in die Länge gezogen. Trotzdem waren Personen und Ereignisse gut beschrieben.

    Einen Kritikpunkt habe ich leider trotzdem. Die Geschichte hat so abrupt aufgehört, dass ich mir vorkam, als hätte mich jemand aus der Story
    rausgeschmissen. Laut Kindle, war nach 88% auf einmal eine Danksagung und im Anschluss drei Leseproben. Das Ende hat mich wirklich unzufrieden zurückgelassen. Ich hatte keine Lust auf Leseproben. Ich wollte die Geschichte zu Ende lesen.

                                                                 Fazit

    Trotz des "FEHLENDEN" Endes, bin ich von diesem EBook begeistert. Das traumhafte Cover und der wunderschöne Schreibstil haben bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

    Ich vergebe 5 von 5 Sternen


        

    1 Kommentar:

    1. Ich freue mich unheimlich über diese 5 Sterne, trotz des "fehlenden" Endes.
      Für alle, die es interessiert: Das Ende ist noch eine ganze Weile nicht in Sicht, Julia hat noch fast ein Jahr Chemo vor sich.

      Beste Grüße
      Anna Fricke

      AntwortenLöschen