Montag, April 07, 2014

Meine Rezension zu "SELECTION" von Kiera Cass

Inhaltsangabe

Die Chance deines Lebens?

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Sprache: Deutsch
Seitenanzahl: 368
Autorin: Kiera Cass


Ich gebe zu...ich habe das Buch wegen dem wunderschönen Cover gekauft. Nach Monaten habe ich begonnen es zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. Ein modernes Märchen, Dystopie und Liebesroman zugleich.

America Singer lebt mit ihrer Famile in Illeá. Das Amerika der Zukunft. Die Menschen werden dort in Kasten eingeteilt. 8 ist die ärmste Kaste und 1 die Reichste.
America ist eine temperamentvolle junge Frau. Sie gehört der Kaste 5 an. Sie ist in Aspen verliebt der der Kaste 6 angehört. So eine Liebe wird nicht akzeptiert. Beide finden jedoch immer einen Weg sich zu treffen.

Americas Mutter hegt den Wunsch dass ihre Tochter sich zum Casting im Königshaus anmeldet.Prinz Maxon sucht eine Frau. Die Frau die das Casting gewinnt wird Prinzessin. Davon würde die ganze Familie profitieren. America würde zu Kaste 3 aufsteigen. Mehr Essen, bessere Löhne und insgesamt bessere Lebensbedingungen. Wenn Prinz Maxon sich für sie entscheiden würde könnte sogar die ganze Familie im Palast leben und zur Kaste 1 gehören.
Aspen will Americas Glück nicht im Wege stehen und macht Schluss mit ihr.......
America bewirbt sich und wird zum Casting in das Königshaus eingeladen....

Meine Meinung

Diese Geschichte ist unheimlich charmant. Ich habe sie an zwei Nachmittagen durchgelesen.
Americas Mitstreiterinnen versuchen für Prinz Maxon perfekt zu sein. Sie jedoch lässt sich nicht verbiegen. Schon gar nicht für einen Prinzen den sie doch gar nicht mag. Die steife Art sich zu bewegen, die gestelzte Aussprache und überhöfliche Art des Prinzen,
törnt sie eher ab.
Als sie einmal ihre Familie besonders vermisst und in den Garten laufen möchte, von den Wachen daran gehindert wird, hat Maxon seinen ersten Kavaliereinsatz bei America. Sie sagt ihm gehörig die Meinung. Einmal erhält er sogar ein Tritt von ihr. Wohin? Sag ich nicht........

Da möchte man eigentlich annehmen dass das Casting für America zu Ende wäre. Weit gefehlt! Dem Prinzen gefällt Americas direkte Art. Mir auch :-) Sie erklärt ihm ihn nicht lieben zu können. Bietet ihm ihre Freundschaft an und Hilfe bei der Brautsuche.Gute Beratung ist einfach alles und der Prinz nimmt das Angebot an.
America genießt das leckere Essen und das gemütliche Bett. Zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie sogar eine Freundin. Langsam aber sicher fühlt sich America immer wohler im Palast. Und.....eigentlich ist der Prinz ja gar nicht soooo übel. Schließlich sind die Beiden ja "KUMPEL"!

Die tolle Atmosphäre wird aber von Rebellen getrübt die in den Palast eindringen wollen. Und das nicht zum ersten Mal.........

Als America anfängt die Trennung von Aspen zu akzeptieren, und ihr Herz sich langsam für den Prinzen erwärmt, hat sie eine verhängnisvolle Begegnung........

Fazit

Diese wunderschöne Geschichte und der lockere Schreibstil haben mich bestens unterhalten. Ich musste oft schallend lachen. Ein ernstes Thema in ein modernes Märchen verpackt. So eine Zukunft wünscht sich keiner von uns.
Ich lese im Anschluss Teil 2! Und auf Teil 3 freue ich mich jetzt schon.

Absolute Leseempfehlung!!!!! Ich vergebe 5 von 5 Sternen





            

Kommentare: