Dienstag, April 29, 2014

Meine Rezension zu "Sehnsucht ist ein Notfall"! Von Sabine Heinrich

Kurzbeschreibung


»An einem sonnigen Tag im Januar gingen wir ins Meer und schrien vor Glück.« Am Tag vor Silvester bekommt Eva einen Anruf von ihrer Oma: Sie macht mit Opa Schluss und verlässt ihn. Nach sechzig Jahren Ehe. Und Eva? Liebt ihren Freund. Es ist gut, wie es ist. Aber reicht »gut« in einer Beziehung aus? Kann es anders besser sein? Eva und Johannes sind beide über dreißig und leben seit ein paar Jahren zusammen. Johannes liebt seinen Job als Lehrer und Eva ihren als Physiotherapeutin. Eva will vielleicht ein Kind, Johannes nicht. Darüber reden sie nicht, denn eigentlich ist die Sache entschieden. Aber dann stolpert Eva Hals über Kopf in eine Affäre mit Tobias, dem jungen Vater eines ihrer kleinen Patienten. Eigentlich ist es nur eine Nacht – aber passiert das, wenn man glücklich ist? Als ihre Oma anruft und erzählt, dass sie es zu Hause nicht mehr aushält, beschließen die beiden: Wir hauen ab! Nach Italien, ans Meer. Familie und Freunde sind in Aufruhr, Johannes und Tobias schicken eine SMS nach der anderen. Aber es geht ums Eingemachte: Kann man immer wieder neu anfangen? Wie viele Kompromisse verträgt eine Beziehung? Wird man glücklich ohne Kinder? Und vor allem: Wie wird man Sophia Loren? Sabine Heinrichs Debüt ist ein ganz besonderer Generationenroman: eine turbulente Road Novel über zwei Frauen vor einer großen Entscheidung, eine komisch-melancholische Fahrt durch Italien im Januar und eine hinreißend leicht erzählte Geschichte über das Verlangen nach Verlangen.

Über die Autorin

Sabine Heinrich, geboren 1976, ist Moderatorin des Radiosenders 1Live. Sie präsentierte 2010 den Vorentscheid für den Eurovison Song Contest in der ARD, der mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. 2011 erhielt sie den deutschen Radiopreis als beste Moderatorin.

Broschiert: 288 Seiten
Verlag: KiWi-Paperback (8. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3462046217
ISBN-13: 978-3462046212
Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,6 x 2,8 cm

       Auch mit 79 kann es noch ein erstes Mal geben.

Eigentlich hab ich ja jede Menge Bücher zu lesen. Auf meinem SuB, (Stapel ungelesener Bücher), befindet sich alles was das Herz begehrt. Aber Sehnsucht ist ein Notfall war für mich ein richtiger "Kaufnotfall"! Das Cover dass einen in Urlaubsstimmung versetzt, die Inhaltsangabe die eine wunderschöne Geschichte verspricht  und meine Neugier haben mich wieder einmal in den Buchladen meines Vertrauens marschieren lassen. Eine gute Entscheidung.

Eva ist eine warmherzige Frau die es liebt in warmen Socken sich auf ihrem Sofa einzuigeln. Mit ihrem Freund Johannes ist sie eigentlich glücklich. Sie schreibt ihm oft eine SMS die er aber leider selten beantwortet.
Als kleines Mädchen hat sie ihre Mutter verloren. Sie starb an einem Wespenstich. Ihr Vater hat daraufhin ein neues Leben begonnen. Ohne sie! Zu groß war sein Schmerz um seine Frau. Eva hat ihn  sehr an sie erinnert.

Eva ist bei ihreren Großeltern aufgewachsen. Sie hat eine sehr inniges Verhältnis zu ihrer Oma. Die alte Dame qualmt ihre Zigaretten und trinkt zum Frühstück Cola. Ein Döner rundet ihre gesunde Ernährung noch ab. :-) Als sie Eva  Silvester mitteilt dass sie Opa verlässt versteht diese erst mal die Welt nicht mehr.

Eva liebt ihre Arbeit als Physiotherapeutin. Sie hat sich auf Kinder spezialisiert. Eine besondere Zuneigung hegt sie für den kleinen Thore.
Als Eva einmal ihre Arbeit beendet hat, und heimgehen möchte kommt Thore mit
seinem Vater. Herr Pauli hat wahnsinnge Schmerzen und braucht eine Notbehandlung. Dabei bringt der sympathische Papa auch gleichmal Evas Herz zum stolpern.....

Eva, 33 Jahre alt, weis nicht mehr aus noch ein. Liebt sie nun Herr Pauli oder ihren Johannes? Eine Liebesnacht mit Tobias Pauli bringt ihr Leben total aus dem Gleichgewicht.

Oma, 79 Jahre alt, wartet sehnsüchtig auf ihre erste eigene Wohnung. Opa behandelt sie jetzt ziemlich mies. Sie kommt nicht mal mehr an ihren Kleiderschrank.

Eine alte und eine junge Frau in Not...auf gehts nach Italien. Oma will das Meer sehen. Zum ersten Mal in ihrem Leben......

Meine Meinung

Es war eine sehr schöne Reise die ich miterleben durfte. Oma blüht richtig auf. Sie fahren zuerst in die Schweiz. Die verschneite Landschaft ist atemberaubend schön. Eine Fahrt über die beleuchtete Brücke in Luzern. Weil Oma so begeistert war gleich ein zweites Mal.
Es geht weiter nach Mailand. Im Auto hören sie viel Radio. Ääääh...kennt eigentlich jemand von euch Rhianna Frobess?????
In Mailand bekommen sie ein schönes Zimmer. Die Vermieterin spricht deutsch und freundet sich mit Eva an. Oma mit deren Mutter. Auch eine zweite Sophia Loren entsteht. Oma lässt sich einen flotten Haarschnitt verpassen. Rote Farbe ist natürlich ein Muss! Die Loren hat doch auch rote Haare!
Die Landschaft ist wunderschön.Zypressen hat Oma vorher noch nie gesehen. Im Januar ist noch kein Urlaubsstress zu spüren und eine angenehme Wärme. Die toskanischen Bauten faszinieren die Beiden. Alles ist viel farbenfroher als daheim.
Dann geht es weiter nach Porto Azzuro. Endlich lernt Oma das Meer kennen.

Diese Geschichte ist lustig und traurig zugleich.Der Schreibstil fesselnd.
Das Buch kann man nicht mehr aus der Hand legen. Entweder man hat Tränen vom Lachen oder Weinen in den Augen.
Das offene Ende in dem Buch hat mich nicht gestört. Ich weis trotzdem für wen sich Eva entscheiden wird. Ihre Oma hat ihr den Weg gezeigt. Hat ihr von ihrem Leben erzählt. Eva hat ihre Oma erst auf der Reise richtig kennengelernt. Zitat am Ende der Geschichte : "Die Furcht zu irren ist schon der Irrtum selbst"!

Fazit

Sabine Heinrich hat ein wunderbares Buch mit einem überraschenden Ende geschrieben. Ich gratuliere zu diesem tollen Debüt.

Meine absolute Leseempfehlung! Ich vergebe 5 von 5 Sternen






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen